Ausgabe 23-24/2018

Zeitenwende:
Silhouettenwandel, Farbvielfalt und Facettenreichtum

Parallelwelten: Spaltet Mode Generationen?

Handel: Nur die Riesen wachsen

Gerry Weber: 148 Mio. Euro Jahresverlust

Die nun vorgelegten vorläufigen Bilanzergebnisse zeigen das gesamte Ausmaß der Misere, in der Gerry Weber steckt. Demnach sind die Umsätze des deutschen DOB-Anbieters um knapp 10 % auf 795 Mio. Euro gesunken. Für das kommende Jahre sind deshalb weitläufige Aufräumarbeiten geplant: Über 230 Filialschließungen sowie ein flächendendeckender Stellenabbau (siehe ÖTZ Ausgabe 23-24/18 S. 6).

 

Mapic: Shopping(c)entertainment

Die Shoppingcenter-Branche hat ihre besten Tage hinter sich, zeigt sich auf Europas größter Handelsimmobilienmesse Mapic. Statt um weitere Expansion geht es jetzt um das Feilen am Detail.
So soll im Oktober 2019 soll in New Jersey American Dream eröffnen, der größte Shopping- und Entertainmentkomplex der USA (siehe ÖTZ Ausgabe 23-24/18 S. 12).

 

E-Commerce: Nur die Riesen wachsen

Der Onlinehandel wächst in Österreich weiterhin stark. So ist der Umsatz, den die größten 250 Onlineshops 2017 mit physischen Waren erzielten, um 9,2 % auf insgesamt 2,7 Mrd. Euro gewachsen. An der Modebranche lässt sich exemplarisch zeigen, was auch für den gesamten Online-Markt gilt: Während die Branchenführer Zalando und H&M hohe Wachstumsraten hinlegen, wird die Luft dahinter schnell dünn (siehe ÖTZ Ausgabe 23-24/18 S. 15).

 

Parallelwelten: Ein Gastkommentar 

Zeitgeist-Analyst Carl Thíllessen sieht durch Instagram und Co. eine neue Jugendkultur entstehen, die sich in ihrem Modestil komplett von den älteren Generationen unterscheiden (siehe ÖTZ Ausgabe 23-24/18 S. 28).

 

DOB: Silhouettenwandel und Print-Trends

Der Wunsch nach Komfort in der Mode möchte die heutige Kundin nicht mehr missen. Sowohl das Material als auch die Silhoutte müssen bequem sein. Fließende Hosen treffen auf lange Oberteile und weit geschnittene Kleider. 
Doch nicht nur bequem soll es im neuen Jahr bleiben, auch Farben und Prints gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die neuen Kollektionen für Herbst/Winter 2019 zeigen sich ungewohnt farbenfroh. Prints hingegen wirken fast schon psychedelisch. Karo bleibt weiterhin omnipräsent, wird aber gerne mit Zebra- und Leo-Muster gemixt (siehe ÖTZ Ausgabe 23-24/18 S. 20ff).


Online Ausgaben

Als registrierter Benutzer können Sie alle Ausgaben als PDF downloaden.

Zur Anmeldung

Wenn Sie noch keine Login-Daten haben, können Sie sich hier registrieren.