Ausgabe 21/2015

Immer in Form
Die große Hemdenstudie der Textil Zeitung

Kongress: »David mit Goliath«

Mit neuen Konzepten experimentieren, Risiken eingehen, die Kunden permanent im Fokus behalten, die Läden flexibel halten: Diese Ratschläge gaben das Umdasch Shop Academy Forum und das Retail Expertenforum von RegioPlan. In unsicheren Gewässern braucht der Kapitän einen Kompass, der dem Schiff den Weg weist. Unsichere Gewässer machen auch dem Handel zu schaffen. Die Sehnsucht nach Antworten auf die drängenden Fragen ist groß. Doch während auf einen Kompass immer Verlass ist – er zeigt kraft Naturgesetz immerwährend stur nach Norden –, ist die richtige Richtung im Handel längst nicht so leicht zu finden.


Studie Hemden 2015

Keine Frage: Hemden sind eine wichtige Umsatzsäule im Herrenmodensortiment. Doch wie schätzen Österreichs Händler ihre Lieferanten ein? Zeit für ein Stimmungsbild, das manche Überraschung birgt. Der Blick in die kurzfristige Erfolgsrechnung (KER) des österreichischen Modefachhandels zeigt: In einem normal strukturierten – also durchschnittlichem – Herrenmoden-Vollsortiment nimmt die Warengruppe Hemd den zweiten Platz ein. Das Ranking der Umsatzanteile wird üblicherweise von Hosen/Jeans angeführt – dann schon sind die Männerhemden an der Reihe.


POS-Konzepte: Abenteuer Shopping

Welche neuen Ideen und Konzepte locken die Kunden heute noch in den Laden? Die TZ hat einige aktuelle Inspirationen zusammengetragen. Wohlfühlatmosphäre ist eines der wichtigsten Schlagwörter, wenn es um Store-Design geht. Wer sich in welchem Ambiente wohl fühlt, hängt ganz von der Käuferschaft, dem Sortiment und der Markenidentität ab. Hier reicht das Spektrum von elegant-gediegener Atmosphäre mit hochwertigster Inneneinrichtung, die den passenden Rahmen für Premium-Produkte liefert, bis zu trashiger Fabrikshallenoptik, die eine ganz andere Kundengruppe anspricht. Doch die Kundenansprache hört beim klassischen Ladenbau schon lange nicht mehr auf. Gerade durch die zunehmende Digitalisierung der Lebenswelten bieten sich viele neue Möglichkeiten, den Kunden am POS zu überraschen und in engeren Kontakt mit ihm zu treten.


Marken: »Wissen, was neu ist«

Am schönsten Firmensitz der deutschen Modeindustrie, im schwäbischen Schorndorf und mit Blick in die Weinberge, erzählt Riani-Geschäftsführerin Martina Cruse, warum ihre junge, frische Kollektion permanent zulegt.


Schauen: Sinn und Sinnlichkeit

Die internationalen Schauen für F/S 2016 hinterlassen Spuren. Trends, die bald auch im Mainstream zu sehen sind. Ein Überblick über die wichtigsten Themen.