Ausgabe 20/2019

Mut zum Bauchgefühl
Salzburger Gespräche 2018

Kongress: Highly influential

Mehr Daten, mehr Kanäle, mehr Möglichkeiten: Marketing ist vielseitig wie nie. Content und Community , prätentiöse Anglizismen und die Modebranche mittendrin. In Düsseldorf versuchte man einen Ausblick auf die Zukunft des Marketings zu geben. Dabei omnipräsent: Influencer, die Meinungsmacher der Generation Z. Lage entscheidet über Erfolg oder Misserfolg, lautete lange die Devise, »da sein, wo der Kunde ist« das erklärte Ziel. Findet man diesen aber nicht mehr in den Einkaufsstraßen, sondern zunehmend vor dem Smartphone, sorgt das für eine Verschiebung der Budgets in Richtung online.


Messen: Ruf nach Veränderung

Das Feuer am Dach haben die Macher der Berliner Leitmessen erkannt. Für die Editionen vom 15. bis 17. Jänner 2019 wird kräftig an Konzepten gefeilt. Es muss etwas passieren! Das zeichnete sich schon beim Berliner Messereigen letzten Juli ab. Die Besucherfrequenz hatte sichtbar abgenommen. Und das branchenübliche Kommen und Gehen unter den Ausstellern tendierte deutlich Richtung Gehen: Erneut fehlten große Namen, die mit Newcomern kaum aufgewogen werden konnten. Es ist ein Teufelskreis, der sich noch schneller dreht, wenn die relevanteste Besuchergruppe – die Einkaufsentscheider – zu Hause bleibt.


Salzburger Gespräche: »Wertet die Branche nicht ab!«

Einen Appell an die Modehändler, die Preise zu halten, ein flammendes Bekenntnis zu Bangladesch als größtem Modeerzeuger der Welt und einen spannenden Ausflug in die heimische Gastronomie: Das boten die Salzburger Gespräche 2018. Gesprächsthemen gibt es aktuell genügend in der Modebranche – kein Wunder also, dass die Salzburger Gespräche (zum vierten Mal in der Panzerhalle) zum Motto »Zwischen Nachhaltigkeit und Digitalisierung« mit rund 230 Gästen voll besetzt waren.


Salzburger Gespräche: Essenszeit ist Lebenszeit

Für seine Fans hat Toni Mörwald das Genießen neu erfunden. Von manchen Kollegen wird er ob seiner Visionen gesteinigt. Als Koch und Unternehmer ist er jedenfalls Lichtgestalt & Trademark. Eine Kochschule mit rund 3.000 lernwilligen Teilnehmern im Jahr ist eines von acht Geschäftsfeldern (wie Gastronomie, Hotellerie, Catering, Delikatessen-Boutique etc.), die der umtriebige Unternehmer heute umsorgt. Da kommt es schon mal vor, dass sich Leute zum Fischkochkurs anmelden, die gar keinen Fisch essen. Und dann darüber mäkeln. »Eindeutig auf der falschen Veranstaltung!« ist seine Conclusio. Und weiter: »Das Verhalten des Kunden ist ein Thema.


Online Ausgaben

Als registrierter Benutzer können Sie alle Ausgaben als PDF downloaden.

Zur Anmeldung

Wenn Sie noch keine Login-Daten haben, können Sie sich hier registrieren.