Ausgabe 14/2019

Natural Summer
Womenswear Frühjahr/Sommer 2020

Tracht: Nach dem Gipfelsturm

Berlin Fashion Week: Showtime

Fashion: Mosaik statt Megatrend

Wer klare Trends sucht, tut sich immer schwerer. Auch aus Berlin, das spürbar bröckelt, kommen kaum einheitliche Botschaften: Lässige Overalls, weite Hängerchen- Kleider mit verschwommenen Prints, Radlerhosen in vielen Qualitäten, funktionale Cargo-Hosen – und: jede Menge Denim! (Mehr ÖTZ 14/2019 S. 19f.)

Trends: Womenswear F/S 2020

Die Colorits werden ruhiger, sanfter, leicht pudrig. Die Silhouetten fließend und entspannt. Es ist eine systematische Beruhigung, die die modischen Spitzen erfüllt. Eine Gegenthese zum Lauten, Farbstarken. Dabei ist Ruhe nicht mit Langeweile gleichzustellen. Vielmehr ist es ein Schärfen des Fokus, ein Zurück zu Natürlichkeit und Klarheit. Farbe darf, gerne monochrom von Kopf bis Fuß. Braun avanciert zum neuen Schwarz. Utility ist Trend und bringt Farbwelten von Offwhite über Sand bis hin zu Khaki. Strahlende Akzente setzt Neon. Optiken wie handgestempelt, Ornamentales sowie folkloristisch anmutende Motive sind im Bereich der Drucke unverzichtbar. Als Blitzaufsteiger entpuppt sich Toile-de-Jouy. Ebenso bleiben dürfen, da nahezu unverzichtbar, Karo und Streifen. (Mehr ÖTZ 14/2019 S. 30ff.)

Tracht: Hart am Wind

Zeitverzögert erlebt die Tracht eine ähnliche Entwicklung, wie sie die Mode (fast) schon hinter sich hat. Der Mainstream tut sich immer schwerer, zu wenig spitze Kollektionen fallen leicht(er) aus dem Markenportfolio der Einzelhändler. (Mehr ÖTZ 14/2019 S. 94ff.)