Ausgabe 11-12/2016

Frühjahr/Sommer 2017
Überraschungscoup

Familienfest
Skiny wird 30

Familienbande
60 Jahre Bründl

Handel: Magic Moments mit dem Bründl-Gen  

60 Jahre Intersport Bründl – und ein Firmengründer, der seinen 90er feiert: Im Ferry Porsche Congress Center in Zell am See feierte sich ein herausragendes Unternehmen selbst. Den Anfang machte eine als Chemiker verkleidete Truppe: Es galt, das Bründl-Gen zu finden, jenes Gen, das eine Unternehmerfamilie aus Kaprun weit über die Grenzen des Salzburgerischen hinaus berühmt machte. Auf der Bühne des Ferry Porsche Centers in Zell am See wurde man rasch fündig: die Mischung aus Begeisterung, Leidenschaft, Mut und den berühmten Magic Moments, also jenen unvergesslichen Momenten, die die Bründl-Mitarbeiter ihren Kunden bereiten, macht den Erfolg der Familie aus. Vor genau 60 Jahren eröffnete Hans Bründl seinen ersten Skiverleih in einer Garage in Kaprun. Die Ski, die ein Hotelier kurzfristig für seine Gäste brauchte, lieh sich Bründl zusammen. Und schuf damit die Grundlage für eine Firmengruppe, die heute über 22 Filialen mit 365 Mitarbeiter verfügt und mit der ein Umsatz von 52 Mio. € erzielt wird.  


HAKA: Relaxed und dressy

Angezogener, und doch entspannt – so lautet die Männermodenevolution zum Jahrgang 2017. Bundfaltenhose, Blousonund Gilet sind neue Schlüsselteile für einen Look, der Vergangenes zitiert, doch keineswegs wiederholt. Dazu gesellt sich das Comeback des Streifens.


DOB: Evolution statt Revolution

Alles ist möglich. Die DOB beweist Stilvielfalt. Und besinnt sich dabei immer mehr auf das Produkt selbst: Material, Passform und Verarbeitung. Die Looks schwanken zwischen neuer Natürlichkeit und sportiver Performance.


Bodywear: Take care

Seit langer Zeit widmet sich der Wäsche-Hersteller Anita einem besonders sensiblen Spezialgebiet. Ein Engagement, das die TZ anlässlich des 130. Geburtstages von Anita einmal vor den Vorhang holen will. »Pass auf dich auf« bedeutet das englische Grußwort »take care« wörtlich übersetzt. Schon alleine deswegen passt der Namenszusatz »Care« so gut zu einem ganz speziellen Unternehmensbereich beim deutschen Mieder- und Bademoden-Produzenten Anita. Ein Bereich, der heute sogar ein Drittel des gesamten Umsatzes der Brannenburger ausmacht. Den Bedarf für diese Produkte hat schon Dr. Christine Weber-Unger, die Mutter des heutigen Inhabers Georg Weber-Unger, erkannt. Sie hatte bereits mit der Einführung von Still- BHs sowie Wäsche und Bademode für Schwangere ein Gespür für unbesetzte Nischen bewiesen. Das gleiche gilt auch für das Care-Segment, in dem sich alles um Produkte für brustoperierte Frauen dreht.


Online Ausgaben

Als registrierter Benutzer können Sie alle Ausgaben als PDF downloaden.

Zur Anmeldung

Wenn Sie noch keine Login-Daten haben, können Sie sich hier registrieren.