Ausgabe 03/2019

Auf Entdeckungsreise
Handel steht auf frische Ware

Gerry Weber
Unsichere Zukunft

Gerry Weber: Patient lebt

Die letzten Jahre waren für den deutschen Modekonzern Gerry Weber nicht leicht. Die Strategie des Wachstums um fast jeden Preis hatte zu einer massiven Überdistribution geführt. Dazu wirkten die Kollektionen wie stehen geblieben. Die Folge waren Umsatzrückgänge, sich häufende Verluste, Ladenschließungen und Entlassungen. Nun durchläuft das Unternehmen ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung. Es soll potenzielle Investoren geben (S. ÖTZ 03/2019 S. 17ff.).

Messen: Berlin bleibt Premium

Die Diskussionen. ob die Berliner Modewoche hip war oder nicht sollte den Blick aufs Wesentliche nicht verstellen: Die Modebranche stellt sich neu auf, kraftvoll und mit viel Energie. Dieses Mal kamen die Meinungen von Händlern und Einkäufern auf der MBFW definitiv nicht zu kurz. Vor allem auf der Leitmesse Premium räumt man zu Recht ein, die längst fälligen Veränderungen im Fashion-Business glaubhaft darzustellen und mitzutragen. (S. ÖTZ 03/2019 S. 12f.).

Düsseldorfer Ordertage: Wo bleibt die Stimmung?

Auf den Düsseldorfer Ordertagen spaltete sich die Branche: Während die Showrooms in Kaiserwerth, die Supreme und auch die Gallery bei den Ordertagen der Collection Prmemère Düsseldorf (CPD) von guten Geschäften und vollen Showrooms berichten konnten, herrschte in den Shoowrooms, die in der Nähe des Gerry-Weber-Showrooms lagen, eher Langeweile. Aufgrund der kürzlich bekannt gegebenen Insolvenz wollte dort keine Stimmung aufkommen (S. ÖTZ 03/2019 S. 16f.).

ISPO: Modisches Workout

Verschwimmen die Grenzen zwischen Sport und Mode zunehmend, birgt das großes Potenzial, führt zeitgleich aber auch zu neuer Konkurrenz. Schließlich ist ein hoher Grad an Technologie als Kaufargument nicht mehr ausreichen, selbiges gilt allein für ansprechendes Design. Doch was bewegt die Sportindustrie? Was kann die Mode vom Sport lernen und umgekehrt? Ein Blick auf die Ispo Munich gibt neue Impulse ((S. ÖTZ 03/2019 S. 27f.).

H&M & Wolford
Beide Labels verzeichnen im In- und Ausland Verluste. Beide Labels wollen mit einer Umstellung nach vorn und einer neuen Markenstrategie experimentieren (S. ÖTZ 03/2019 S. 20ff.).


Online Ausgaben

Als registrierter Benutzer können Sie alle Ausgaben als PDF downloaden.

Zur Anmeldung

Wenn Sie noch keine Login-Daten haben, können Sie sich hier registrieren.