Fashion

Zalando will größtes Nachhaltigkeitssortiment anbieten

Mit Modemarken wie Ecoalf, Mud Jeans, Swe-s, Girlfriend Collective und Stripe + Stare erweitert Zalando das Sortiment nachhaltiger Brands.

Nachhaltigkeit ist mittlerweile nicht mehr nur ein Modewort, sondern wird aktiv gelebt. Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten informieren sich, wie und vor allem unter welchen Bedingungen ihre Kleidung hergestellt wurde. »Die entsprechende Nachfrage sehen wir in der zunehmenden Suche nach z.B. ‚Bio' oder ‚Fairtrade‘ Artikeln. Sie spiegelt das wachsende Interesse der Gesellschaft wider«, heißt es in einer Mittelung von Zalando. Derzeit umfasst das nachhaltige Sortiment beim Onlineanbieter mehr als 15.000 Artikel von über 240 Marken aus den Bereichen Premium wie Mother of Pearl und Filippa K, Sneakers von Veja, sowie Outdoormarken wie Patagonia und Denim von Nudie Jeans, und Öko Fair Fashion für Damen und Herren von Armed Angels. In den kommenden Wochen werden neue Marken das Sortiment erweitern: Kleidung des spanischen Labels Ecoalf, Denim der niederländischen Marke Mud Jeans, Activewear von Girlfriend Collective und Strümpfe des schwedischen Labels Swe-s.

Eines der größten Nachhaltigkeits-Sortimente

Artikel mit nachhaltigeren Materialien oder Zertifikaten sind im Zalando Fashion Store mit dem Hinweis ‚Nachhaltigkeit’ auffindbar. »Wir haben diese Kennzeichnung für Kunden erstmals 2017 getestet, um Produkte von Marken auffindbar zu machen, die nachhaltigere Materialien oder Herstellungsweisen nutzen. 2018 haben wir diese Kennzeichnung in allen unseren 17 Märkten eingeführt«, so das Unternehmen. »Aktuell ist unser Nachhaltigkeits-Sortiment bereits eins der größten in Europa, aber wir stehen noch ganz am Anfang. Unser Ziel ist es, Kunden ein noch größeres Sortiment, klare Informationen und all die Inspiration zu bieten, die sie brauchen, um nachhaltigere Entscheidungen zu treffen. Die Einführung dieser neuen Marken ist ein wichtiger Schritt in diese Richtung und wir werden uns in den kommenden Monaten darauf konzentrieren, weitere Nachhaltigkeits-Produkte zu unserem Sortiment hinzuzufügen«, erklärt Sara Diez, Vice President Womenswear bei Zalando.

Von: Márcia Neves