Business

Umdasch realisiert Storedesign am Münchner Flughafen

Der Duty-Free-Bereich Eurotrade München wurde im Dezember, nach einer umfassenden Neugestaltung durch das Designbüro Gruschwitz sowie Umdasch The Storemakers, neu eröffnet.

Für die Entwicklung des neuen Storedesigns des am Terminal 2 ansässigen Duty-Free-Bereichs zeichnet das ebenfalls in München ansässige Designbüro Gruschwitz verantwortlich. Umgesetzt wurde es von Umdasch The Store Makers. Auf 1.000 m2 bietet Eurotrade München ein breites Travel Retail Sortiment. Als Inspiration dienten, wie bei den vorangegangenen Flächen, bekannte Plätze und Persönlichkeiten der Bayerischen Hauptstadt. So findet man neben dem Friedensengel und dem Isartor auch eine Figur Gustl Bayrhammers in der Rolle des »Meister Eder« inklusive Pumuckl. »München hat nicht ein Gesicht. München hat viele Gesichter - und viele Geschichten. Einige dieser Geschichten möchten wir dem Besucher mit auf den Heimflug geben«, so Joachim Nieters, Head of Design bei Gruschwitz. Das vielfältige Duty-Free Angebot wird auf klassischen Präsentationssystemen dargeboten, Hochglanz-Oberflächen und eine mit Spiegeln vertäfelte Rückwand rücken Designer-Brillen ins richtige Licht. Neben Eurotrade München vertrauten bereits zahlreiche weitere Duty-Free-Betreiber auf die Kompetenz der Store Makers. So hat Umdasch in den letzten Jahren Travel Retail Flächen auf Flughäfen in Zürich, Oslo, Abu Dhabi und Athen realisiert.

Von: Lisa Hollogschwandtner