Business

Superdry schafft fast die Milliarde

Im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2017/18 konnte das Modelabel Superdry seinen Umsatz um 16 % auf 872 Mio. Pfund steigern.

Die britische Streetwear-Marke Superdry setzt ihr rasantes Wachstum fort. Im Geschäftsjahr 2017/18 (per Ende April) stieg der Umsatz der Gruppe um 16 % auf 872 Mio. Pfund, umgerechnet 996,3 Mio. Euro. Deutlich überproportional entwickelte sich dabei der Wholesale-Umsatz, der gleich um 29,6 % auf 323,4 Mio. Pfund zulegen konnte. Auch der E-Commerce-Bereich entwickelte sich mit einem Plus von 25,8 % auf 129,7 Mio. Pfund kräftig.

Schwache Retail-Bilanz

Demgegenüber schwächelte das Geschäft in den eigenen Stores (+3,4 % auf 385,5 Mio. Pfund) deutlich, wenn man berücksichtigt, dass die Verkaufsfläche im gleichen Zeitraum um fast 15 % gewachsen ist. Für die schwache Entwicklung in den eigenen Geschäften macht der Konzern den strengen Winter und den verspäteten Start in die Frühjahrssaison verantwortlich.

Auch der Gewinn wuchs im zweistelligen Bereich auf 97 Mio. Pfund.

Für das neu begonnene Geschäftsjahr rechnet das börsennotierte Unternehmen nur noch mit einem Umsatzwachstum im hohen einstelligen Bereich, wobei Wholesale und E-Commerce auch heuer zweistellig zulegen sollen.

Von: Manuel Friedl