Business

Primark steigert sich

Der Modediskonter Primark erwartet für das erste Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres (Sept. 2019 bis Feb. 2020) ein Umsatzplus von 2,5 %.

Bereinigt um Währungsschwankungen wäre das ein Wachstum um 4,2 %. Flächenbereinigt wurden die Umsätze gehalten, teilt die Konzernmutter ABF mit. Die Marge und der operative Gewinn seien allerdings leicht gesunken. Mit einem Plus von 5,3 % (flächenbereinigt: + 0,5 %) überdurchschnittlich gut hat Primark in der Eurozone abgeschnitten, wobei besonders die Märkte Frankreich, Belgien und Italien hervorgehoben werden. Auch die Geschäfte in Deutschland hätten sich »merklich verbessert«, so ABF. Hier war zuletzt das Management-Team ausgetauscht worden.

Im ersten Halbjahr wurden konzernweit drei neue Stores eröffnet, für das dritte Quartal werden gleich zehn Neueröffnungen angekündigt, keine davon in Österreich. Derzeit werden 375 Stores betrieben.

Von: Manuel Friedl