Business

PrimaLoft: Neues Herstellungsverfahren reduziert CO2-Emissionen um bis zu 48 %

Mit dem neuen Herstellungsverfahren PrimaLoft P.U.R.E. können CO2-Emissionen um bis zu 48 % reduziert werden.

Das auf Funktions- und Isolationsmaterialien spezialisierte Unternehmen PrimaLoft hat sein neues Herstellungsverfahren PrimaLoft P.U.R.E. präsentiert, mit dem die CO2-Emissionen um bis zu 48 % reduziert werden. Die Abkürzung P.U.R.E. steht dabei für »Produced Using Reduced Emissions« (= mit weniger Emissionen hergestellt) und ist der nächste Schritt des Unternehmens mehr Verantwortung für die Umwelt zu übernehmen. Mit dem neu entwickelten Verfahren ist PrimaLoft in der Lage, nachhaltigere Produkte herzustellen, ohne Abstriche bei der Leistung machen zu müssen. Die ersten Isolationen, die im P.U.R.E.-Verfahren hergestellt werden, bestehen zu 100% aus Recyclingmaterial und verfügen über dieselben Isolations- und Leistungsmerkmale wie die bewährte PrimaLoft Gold Insulation. Die Umstellung einer gesamten Jahresproduktion dieses Produkts auf das neue Verfahren bedeutet in Zahlen 157 Tonnen CO2-Einsparungen – das entspricht 17,6 Auto-Fahrten um den gesamten Globus. 

Luft statt Ofenwärme

Bei traditionellen Herstellungsverfahren werden die Isolationsfasern durch Ofenwärme mit einander verbunden. Im Rahmen seiner Relentlessly Responsible Mission für mehr Nachhaltigkeit habe das Unternehmen die Umweltfolgen der Herstellungsabläufe umfassend geprüft und festgestellt, dass ein Verzicht auf die Erhitzung des Materials die CO2-Emissionen drastisch reduzieren würde, so eine aktuelle Presseaussendung. »Nachdem wir die Öfen als einen Hauptverursacher unseres CO2-Ausstoßes identifiziert hatten, haben wir uns auf die Suche nach kreativen Lösungen gemacht«, so PrimaLoft-Präsident und CEO Mike Joyce. »Letztlich ist es unserem Technikteam gelungen ein Verfahren zu entwickeln, in dem lediglich Luft statt Ofenwärme eingesetzt wird, um die Isolationsfasern zu verbinden und auszuhärten.« Im Herbst 2020 wird Patagonia als erster Markenpartner Produkte mit PrimaLoft P.U.R.E. Isolation auf den Markt bringen. 

Von: Lisa Hollogschwandtner