Business

Park Lane neu in Österreich

Die schwedische Modemarke Park Lane hat in der Shopping City Süd (SCS) ihren ersten Store in Österreich eröffnet.

Cornelia Grenier hat die Master-Franchise-Lizenz von Park Lane für Österreich erworben und führt die erste Boutique selbst. Das im Jahr 2000 gegründete Label bietet Mode für Damen und Herren, die klassisch britische Elemente mit Stileinflüssen aus New England kombiniert – zu moderaten Preisen, wie es heißt. Vertrieben wird in sechs europäischen Ländern per Wholesale in rund 550 Geschäften. Monolabelstores gab es bisher nur in Schweden und Norwegen, seit Herbst 2017 auch einen in München.

Franchise-Partner gesucht

Grenier, die auch ein weiteres Modegeschäft in Eisenstadt betreibt: »Wir wollen in Österreich wachsen und suchen weitere Franchisepartner.« Vorstellbar seien drei bis vier Stores pro Jahr. Interessant seien Standorte in Städten ab ca. 70.000 Einwohnern, die Geschäftslokale von Park Lane sind 100 bis 120 Quadratmeter groß und befinden sich sowohl in Einkaufszentren als auch in Innenstädten. Der Start in der SCS mit ihren bekannt hohen Mietpreisen sei durchaus eine Herausforderung. »Aber es gibt in Österreich keinen besseren Standort um gesehen zu werden und bekannt zu werden«, so Grenier.

Von: Manuel Friedl