Business

P&C: Fern- statt Präsenzstudium

Die Peek & Cloppenburg KG mit Sitz in Wien schlägt beim dualen Studium ab 2020 neue Wege ein.

Mit einem neuen Konzept für das duale Studium möchte Peek & Cloppenburg seine Ausbildungsmöglichkeiten weiter attraktiv gestalten. Bereits seit mehreren Jahren bietet das Modeunternehmen einen Hochschulabschluss in kurzer Zeit und die Übernahme der Studiengebühren durch das Ausbildungsunternehmen an. Ab August 2020 übernimmt nun die SRH Fernhochschule den theoretischen Part der Lehrinhalte. „Als anerkanntes Ausbildungsunternehmen sind wir bestrebt, unsere Talente bestmöglich auf ihre berufliche Zukunft als Fach- und Führungskräfte vorzubereiten“, so Corinna Gerl, Leiterin Human Ressource für den Bereich Retail bei Peek & Cloppenburg in Österreich und Osteuropa. »Die Wahl zwischen Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie soll den zukünftigen Studenten die Möglichkeit geben, nach ihrem Interesse zu entscheiden und den Weg der eigenen Karriere noch individueller zu gestalten.« Künftig werden sich diedualen Studenten den größten Teil der Studieninhalte mit Hilfe eines Fernstudiums selbst beibringen. »Mit unserem innovativen dualen System  
schaffen wir hervorragende Perspektiven für Maturanten. Hierbei kombinieren wir unser Bachelor-Studium mit einer ausgezeichneten Ausbildung bei P&C. So wird theoretisches Wissen erworben, wichtige Berufserfahrung gesammelt und das erste Gehalt bezogen«, so Sandy Massoud, Corporate Relations Managerin der SRH Fernhochschule. Die Bewerbungen laufen wie bisher alleinig über das Unternehmen, ein separates Aufnahmeverfahren an der Hochschule gibt es nicht. Bei erfolgreicher Bewerbung übernimmt P&C die Studiengebühren. Das Gehalt liegt im ersten Jahr bei 1.677 Euro pro Monat zuzüglich Verkaufsprovision und steigert sich mit jedem Ausbildungsjahr. Die Bewerbungsphase läuft seit 01. Oktober 2019, die Ausbildung beginnt am 01. August 2020.

 

Von: Sandra Seck