Business

Nike streicht 1.400 Stellen

Der US-Sportartikler Nike strukturiert sich neu und hat nun angekündigt, rund 1.400 Jobs streichen zu wollen.

Etwa zwei Prozent der Nike-Jobs sollen gestrichen werden, wie das Unternehmen vergangene Woche ankündigte. Derzeit beschäftigt der Konzern 70.700 Mitarbeiter. Die Kündigungswelle soll Teil der Neustrukturierung sein. Mit ihr reagiert der Konzern auf schrumpfende Verkaufszahlen und die harte Online-Konkurrenz.

Fokus auf Metropolen

Wie Nike weiters ankündigt, will man sich in Zukunft auf Kunden in insgesamt zwölf großen Städten konzentrieren, darunter New York, London, Peking, Berlin und Barcelona. Man gehe davon aus, dass die Städte bis zum Jahr 2020 für mehr als 80 % des Wachstums der Marke sorgen werden. Auch die Produktionszeiten will Nike senken: So möchte man so rasch wie möglich auf Verbrauchertrends reagieren können. Last but not least will man auch die Anzahl der Schuhmodelle senken – um etwa ein Viertel. Nike wird sich nun auf die Labels ZoomX, AirVaporMax und Nike React konzentrieren.

Von: Christiane Marie Jördens

Weitere Meldungen