Karriere

Neue kreative Führung für Jil Sander

Das Ehepaar Lucie und Luke Meier treten bei dem Premium-Label Jil Sander die Nachfolge von Roberto Paglialunga an und übernehmen damit die kreative Leitung.

Ihr Debüt feiern die beiden neuen Kreativdirektoren von Jil Sander mit der Frühlings-/Sommerkollektion 2018 im Zuge der Mailänder Modewoche für Womenswear, die im September stattfindet. Ihr Vorgänger, Roberto Paglialunga hatte das Unternehmen Jil Sander nach der Präsentation der Womenswear-Kollektion H/W 2017/18 verlassen.

»Lucie und Luke besitzen eine intime Bindung zueinander und verstehen die Marke tief im Inneren. Sie haben eine moderne, geschlossene Vision und sie wissen, was relevant ist. Dies kombinieren sie in besonders schöner Form mit einem subtilen Gefühl für Stoffe, Kleidungsdesign und der richtigen Definition von Details. Ich erwarte das Schaffen von besonders cleveren Kollektionen und eine Welt, die inspiriert«, so Alessandra Bettari, CEO von Jil Sander.

Zur Person Lucie Meier

Lucie Meier wurde als Tochter einer Österreicherin und eines Deutschen in der Schweiz geboren. Sie studierte Fashion Marketing in Florenz und Modedesign in Paris. Danach arbeitete sie zunächst für Louis Vuitton unter Marc Jacobs, weiters unter Nicolas Ghesquière bei Balenciaga. Danach holte sie Raf Simons zu Dior, wo sie zur Head Designerin für die Kollektionen Haute Couture und Ready-to-wear im Bereich Womenswear ernannt wurde. Nach dem Abgang bei Dior wurde Luice Meier gemeinsam mit Serge Ruffieux zum Co-Kreativdirektor von Dior berufen.

Zur Person Luke Meier

Luke Meier ist Sohn einer britischen Mutter und eines schweizer Vaters und wurde in Kanada geboren. Er studierte Finance und International Studies an der Georgetown University in Washington, DC. Danach studierte er Business-Politik an der Oxford University in Großbritannien. In weiterer Folge ging er nach New York, wo er James Jebbia kennenlernte. Acht Jahre lang arbeitete er als Head Designer für Supreme in New York. Danach lancierte er das Label OAMC, das heute in 100 Multibrand Stores weltweit vertrieben wird.

Die Premium-Marke Jil Sander gehört heute zur Onward Luxury Group, unter der auch die Produktionseinheit Gibò zusammengefasst ist. Die japanischen Eigentümer haben das Ziel, Jil Sander wieder nach vorne zu bringen, trotz großer Konkurrenz von preiswerteren Marken. 

Von: Christiane Marie Jördens