Business

Modehaus Trendmaker: Neueröffnung in Zell am See

Am Samstag, den 28. Juli 2018, öffnet das neue Modehaus Trendmaker seine Pforten in der Innenstadt von Zell am See.

»Ein gelungenes Projekt, das die Innenstadt beleben wird und neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze in Zell am See schafft, ist nun abgeschlossen«, ist Trendmaker-Geschäftsführer Bernhard Jölli überzeugt. Ganz einfach gestaltete sich die Umbauphase des Flagships nicht: Die logistische Planung bis ins letzte Detail aufgrund der schwierigen Lage der Baustelle und ein Baukran, der in Millimeterarbeit aus der Mitte des Gebäudes herausgehoben werden musste, waren nur zwei der Herausforderungen, die auf das Bauteam wartete.

Shopkonzept von Umdasch

Das Unternehmen Umdasch zeichnete für die Farb- und Einrichtungsgestaltung des Modehauses Trendmaker verantwortlich. Das große Sortiment wird auf drei Stockwerken präsentiert, die durch eine besondere Treppenkonstruktion verbunden sind. Das neue Sortiment von Trendmaker umfasst über fünf Marken-Stores u.a. von Tommy Hilfiger, Marc O'Polo und Opus. Neu gelistet sind Labels wie Naketano, Lieblingsstück und Jack & Jones. Aber auch die etablierten Marken wie Levi's, Marc Cain, Marc Aurel, Esprit, s. Oliver Black Label, Only und Co. sind wieder dabei.

»Bars und Lounges laden zum Verweilen ein und unser individuelles Lichtdesign schafft eine angenehme Atmosphäre. Der neue Trendmaker soll ein Ort zum Wohlfühlen sein«, so Christian Walder, Firma Umdasch, zum brandneuen Shopkonzept des Ladens.

Die Wiedereröffnung des Modehauses wird natürlich groß gefeiert: So gibt es für die Kunden etwa Rabattaktionen, Kuchen und Kaffee der Familie Estl, eine Gin Bar mit einem Barmixer aus dem Ginhouse Hannes Suntinger sowie Schmankerl vom Partyservice der Familie Kreml.

Von: Christiane Marie Jördens