Business

Mey: Insourcing als Produktionsstrategie

Der Wäscheanbieter Mey holt die BH-Schalenproduktion ins eigene Haus.

Wie das deutsche Unternehmen Mey mitteilt, werde es seine Kompetenz im Bereich der Spacer-BH-Fertigung weiter vorantreiben. Zu diesem Zweck sollen die BH-Schalen ab Jänner 2019 im eigenen Fertigungsbetrieb in Ungarn hergestellt werden, welcher aktuell erweitert und ab Oktober 2018 bezugsfertig sein wird.

»Für uns ist ›insourcing‹ ein wichtiger Bestandteil der Produktionsstrategie. Wir verfügen bereits heute über eine sehr hohe Fertigungstiefe von der Stoffproduktion bis hin zur Konfektion«, so Florian Mey, Managing Partner der Unternehmensgruppe. »Gerade im Bereich der Spacer-BHs können wir aktuell ein starkes Wachstum verzeichnen«, erläutert Mey weiter. Umso wichtiger sei es daher, die Unabhängigkeit und Innovationsfähigkeit für die Fertigung des Produktes weiter zu steigern, so das Unternehmen weiter.

Mit dieser Entscheidung deckt die Marke Mey laut eigenen Angaben die komplette Wertschöpfungskette der BH-Produktion ab.

Von: Lisa Hollogschwandtner