Events

Meindl Authentic Luxury eröffnet Store in Salzburg

Zur Eröffnung des Meindl Luxury Stores waren u.a. VIPs wie DJ-Ötzi, Schauspielerin Fanny Krausz und Harald Preuner, Bürgermeister von Salzburg geladen.

Das aus Kirchanschöring stammende Traditionshaus Meindl Authentic Luxury eröffnete auf insgesamt 300 m² eine dreistöckige »Meindl Welt« am Platz 4 der Salzburger Innenstadt. Am Mittwoch, den 29. Mai folgten zahlreiche VIPs und Freunde des Hauses der Einladung zum exklusiven Opening-Event.  Am DJ-Pult sorgte Musikproduzent »Alle Farben« für Stimmung unter den prominenten Gästen. Darunter fanden sich beispielsweise Heidi Beckenbauer, Filmproduzent Oliver Berben, die Familie Josef Eisl, DJ Ötzi Gerry Friedle, Bürgermeister der Stadt Salzburg Harald Preuner und viele weitere.

Zwischen Stadt und Land

Zwischen den zahlreichen Angeboten und Attraktionen an dem Abend, konnten Gäste die Sonderedition des von Mini, eigens für diesen Anlass, entwickelten Hybrid-Modells »Countryman« bestaunen. Die limitierte Edition greift das Hauptthema des Abends »Gebirgsstädter« auf. »Im Mittelpunkt des neuen Geschäfts steht für uns das Leben des Gebirgsstädters. Menschen, die sich im Spannungsfeld zwischen Stadt und Land bewegen und von genau dieser Welt fasziniert sind«, so Markus Meindl über seine neue »Meindl Welt«. »Wir produzieren Produkte, die einen ein Leben lang begleiten. Die Auswahl ist dabei vielseitig: Von der Couch bis zum Sneaker, einem Look für das nächste Waldfest oder für die kommende Weltreise, für diese Fälle wird man im Store jedenfalls fündig. Und natürlich gibt’s eine unvergleichliche Auswahl an Lederhosen.«  

Eine dieser Lederhosen ist die streng limitierte Lederhose, die zu einem Schnäppchenpreis von 1.000 € erworben werden kann. Vor der Eröffnung des neuen Stores, wurden bereits 500 € pro verkaufte Hose für den »Save the wildlife«-Fonds zur Seite gelegt. Durch den großen Erfolg dieser Aktion konnten damit bisher insgesamt 50.000 € für den Fonds der Salzburger Jägerschaft zur Erhaltung des Wildbestandes und der Natur gesammelt werden. »Wetterextreme, wie trockener Sommer oder schneereiche Winter machen es unseren Wildtieren immer schwerer zu überleben, daher möchten wir einen Beitrag zur Erhaltung dieses wichtigen Teils unseres Ökosystems leisten,« erläuterte Meindl während er Landesjägermeister Maximilian Mayr-Melnhof, der den Fonds treuhändisch verwaltet, den Scheck überreichte.

Die Feier wurde später noch weiterverlegt in die Hagenauer Stubn, wo »Alle Farben« weiterhin für die musikalische Untermalung sorgte.

Von: Márcia Neves