Fashion

Marc Cain Mysteriously-Kampagne: Kathrine Switzer

Mit der Marathon-Pionierin Kathrine Switzer führt das Modelabel Marc Cain seine Video-Kampagne über starke, inspirierende Frauen - Marc Cain Mysteriously - weiter.

Die Videoreihe Marc Cain Mysteriously soll eine Hommage an starke Frauen sein, wie auch Marathonläuferin Kathrine Switzer eine ist. Die Frauen, die porträtiert werden, überzeugen durch ihre Fähigkeiten, Leistungen und ihr Engagement. Je Quartal ist ein neues Marc Cain-Video geplant, das auf den Marc Cain Social Media-Kanälen (YouTube, Facebook und Instagram) gezeigt wird. Nach der ersten Choreologin Deutschlands, Georgette Tsinguirides, der Rekordhalterin im Apnoe-Tauchen, Anna von Boetticher und der Zwei-Sterne-Köchin Douce Steiner folgt nun das Porträt der berühmten Marathon-Pionierin.

Kathrine Switzer

Kathrine Switzer ist die erste Frau, die mit offizieller Startnummer einen Marathon lief und damit einen Tabubruch in einer zuvor reinen Männerdomäne vollzog. Als sie sich 1967 für den Boston-Marathon anmelden wollte, wurde sie nicht ernst genommen. Frauen war die Teilnahme damals gar komplett verwehrt. Doch davon ließ sich Switzer nicht unterkriegen und ging am 19. April mit der Nummer 261 als Frau unter 740 Männern an den Start. Nach zwei Meilen wollte sie der Veranstalter von der Strecke rempeln, was jedoch ein befreundeter Marathonläufer, ein 115 Kilo schwerer Ex-Footballspieler, verhindern konnte. Das Foto, das bei dieser Aktion entstand, ging um die Welt und revolutionierte den Frauenmarathon sowie den gesamten Frauensport. Seit diesem Tag ist Kathrine Switzer Verfechterin der Frauenrechte und setzt sich mit ihrer Organisation 261 fearless für Frauen ein, die aufgrund von Religion, Hautfarbe oder ethnischer Herkunft benachteiligt werden.

Von: Christiane Marie Jördens

Marc Cain Mysterious Women: Kathrine Switzer