Business

Lenzing mit Umsatz- und Gewinneinbruch

Der oberösterreichische Faserhersteller Lenzing hat im ersten Halbjahr deutlich weniger verdient als in der ersten Jahreshälfte 2017.

Das Betriebsergebnis (EBIT) der Lenzing AG ging um 37 % auf 128,7 Mio. Euro zurück, das Periodenergebnis lag mit 91,3 Mio. Euro um 39,3 % unter dem Vorjahreswert von 150,3 Mio. Euro, wie das Unternehmen bekannt gab. Der Umsatzrückgang um 6,4 % auf 1,075 Mrd. Euro wird vor allem mit Währungseffekten begründet. Darüber hinaus hätten sich starke Preisschwankungen bei Standardviskose sowie Preissteigerungen bei Schlüsselrohstoffen und Energie ungünstig auf das Ergebnis ausgewirkt. Auch für das zweite Halbjahr 2018 rechnet die Lenzing-Gruppe mit schwierigen Marktbedingungen.

Von: Manuel Friedl