Business

Krenneis muss schließen

Über das Kremser Familienunternehmen Krenneis wurde aufgrund eines Eigenantrags ein Konkursverfahren eröffnet.

Krenneis war seit Jahrzehnten in der Kremser Innenstadt aktiv, zuletzt noch mit drei Geschäften: die beiden hochwertigen Herrenmode-Boutiquen Sportiv und Leonardo in der Oberen Landstraße sowie die Geschenke-Boutique Schlüsselamt am Dominikanerplatz. Das Trachtengeschäft Landhaus in der Schmidgasse wurde vor Kurzem an Trachtenmode Ortner mit Sitz in Judenburg verkauft.

Als Insolvenzursachen nennt Geschäftsführer Harald Krenneis die immer geringeren Spannen in der Bekleidungsbranche, die zunehmende Konkurrenz durch den Online-Handel sowie die abnehmende Frequenz in der Kremser Fußgängerzone. Der 36-jährige führte die Geschäfte seit 2004, seit 2015 gehörte ihm auch das Unternehmen. Da die Geschäfte nicht mehr positiv fortgeführt werden können, soll der Betrieb geschlossen werden. Es sind ca. 100 Gläubiger und 12 Dienstnehmer betroffen. An freiem Vermögen stehen laut Creditreform nur Werte von ca. 51.000 Euro zur Verfügung.

Von: Manuel Friedl