Fashion

Kings of Indigo: Equal Pockets für Equal Pay

Als Zeichen der Gleichberechtigung im Beruf lanciert die niederländische Denim-Brand Kings of Indigo eine Kollektion bei der Frauenjeans, gleich große Taschen haben, wie die Jeans der Männer.

Wer gut verdient, kann sprichwörtlich »tief in die Tasche greifen«. Hauptsächlich sind das aber Männer. Diese verdienen durchschnittlich nicht nur mehr als Frauen, sondern haben auch größere Hosentaschen für all das extra Geld. Taschen von Damenjeans sind im Vergleich zu denen in Herrenjeans durchschnittlich rund 48 % kleiner. Es ist fast schon lächerlich komisch. Als wären sie auf das geschlechterspezifische Lohngefälle zugeschnitten. Um auf diesen Missstand aufmerksam zu machen, kreierte Kings of Indigo die #EqualPockets-Kollektion. Diese besteht aus drei unterschiedlichen Modellen von Damenjeans, deren Vordertaschen mit zusätzlichem Futter verlängert sind, um die durchschnittliche Länge von Herrenjeanstaschen zu erreichen. Das Futter der vergrößerten Taschen wurde von der niederländischen Illustratorin Salimah Gablan entworfen und mit kraftvollen Sketches und motivierenden Zitaten von starken Frauen illustriert. Neben den neuen Taschen ist die limitierte Jeans-Kollektion mit einem speziellen #EqualPockets-Patch versehen.

Im Netz und insbesondere auf Instagram wird die Kollektion sehr gefeiert. Influencerinnen wie Nanda Schwarz, Sarah Feingold, Madeleine Alizadeh und viele weitere aus den Bereichen Mode, Social Responsibility und Female Empowerment sind große Unterstützerinnen der Kollektion und ihrer Aussage.

Die Jeans sind online erhältlich unter: www.kingsofindigo.com

Von: Márcia Neves