Business

Kik: 2 Milliarden Umsatz

Der Textildiscounter Kik hat im Geschäftsjahr 2017 seinen Umsatz um 2,8 % gesteigert und erstmals die Umsatzschwelle von 2 Mrd. Euro netto überschritten.

Dies teilte nun die Kik-Muttergesellschaft Tengelmann mit. Während der Heimmarkt Deutschland nahezu stagnierte (+0,3 %), wuchsen die Auslandsumsätze sogar um 10 %. Mit Italien wurde im Berichtsjahr der zehnte Auslandsmarkt erschlossen. Hier sollen künftig jährlich 25 neue Filialen entstehen. Ende 2017 betrieb der textile Grundversorger europaweit insgesamt 3.564 Filialen. Mit einem profitablen Onlineshop werde außerdem gezeigt, »dass Textildiscount auch im Onlinebereich funktionieren kann«, heißt es im Jahresbericht von Tengelmann.

Kik sieht sich selbst als fünftgrößtes deutsches Textilunternehmen und als Preisführer im textilen Discountsegment.

Von: Manuel Friedl