Business

Kastner & Öhler eröffnet größtes Modehaus Tirols

Das Kaufhaus Tyrol hat bereits einen Nachfolger für Peek & Cloppenburg gefunden: Kastner & Öhler übernimmt das Geschäft und erweitert die Verkaufsfläche abermals.

Die Grazer Kaufhauskette Kastner & Öhler wird im Kaufhaus Tyrol in Innsbruck die Geschäftsflächen übernehmen, die durch den Auszug von Peek & Cloppenburg frei werden und im Herbst nächsten Jahres »Tirols größtes Modehaus« eröffnen, wie es ein Sprecher der Signa Holding formuliert, der das Kaufhaus gehört. Die Geschäftsfläche soll außerdem um 600 m² auf 6.600 m² vergrößert werden. Die Übergabe soll im März 2020 erfolgen, die Eröffnung ist für September geplant.

Zuvor hatte Peek & Cloppenburg mitgeteilt, dass das Unternehmen den Standort im Kaufhaus Tyrol aufgeben und einen anderen in Innsbruck suchen wird. Der derzeitige Mietvertrag laufe aus und bei Neuverhandlungen über zukünftige Konditionen konnte keine Einigung erzielt werden, hieß es. Peek & Cloppenburg betreibt derzeit 13 Verkaufshäuser in Österreich. Kastner & Öhler kommt mit den Tochterkonzepten Gigasport und Infected auf 33 Standorte, hauptsächlich in der Steiermark, in Kärnten und in Oberösterreich. Im Geschäftsjahr 2018/19 konnte der Bruttoumsatz um 4,8 % auf 283 Mio. € gesteigert werden, wovon 188 Mio. € auf Mode entfallen.

Von: Manuel Friedl