Fashion

Karl Lagerfeld gestorben

Trauer in der Modewelt. Modelegende Karl Lagerfeld ist im Alter von 85 Jahren in Paris verstorben.

Der deutsche Modedesigner und der kreative Kopf hinter Chanel, Karl Lagerfeld, wurde, laut dem Magazin »Paris Match« am Montagabend in die Notaufnahme gebracht und starb Dienstagmorgen im Krankenhaus.

Sorgen um das Wohlergehen des Designers machten bereits seit einigen Wochen die Runde. Im Jänner dieses Jahres sei er nach der Chanel-Couture-Show nicht – wie gewöhnlich – auf den Laufsteg gekommen. Die Pressestelle des Modehauses teilte im Nachhinein in einer Meldung mit, er sei erschöpft gewesen.

Vor knapp einem Jahr hatte Lagerfeld in einem umfassenden Interview mit dem französischen Magazin »Numéro « erklärt, dass er topfit sei und seine Ärzte ihn vollständig untersucht hätten: »Sie haben nichts gefunden – wir können in zehn Jahren noch einmal darüber sprechen«, so Lagerfeld.

Talentiertester Modeschöpfer

Karl Lagerfeld war einer der talentiertesten und kreativsten Schöpfer in der zeitgenössischen Modebranche. Seit 1983 war er für die Stilrichtung des Hauses Chanel zuständig. Durch ihn erreichte die Maison eine jüngere Zielgruppe, was sie jahrzehntelang auf den Thron der Luxuswelt regieren ließ.

Lagerfeld war aber nicht nur Designer für Chanel, Fendi und seinem eigenen Label, sondern auch begnadeter Fotograf, der unter anderem seine eigenen Kampagnen schoss sowie für externe Kunden wie Coca-Cola und Adidas arbeitete.

Erst kürzlich gab der Designer die Kooperationen mit New Yorker It-Girl Olivia Palermo und Moderedakteurin Carine Roitfeld bekannt. Wie sich sein Ableben auf die Zusammenarbeiten auswirken wird, ist bisher unbekannt.

Nachfolge: Virginie Viard

Das Haus Chanel hat sich bereits zur Nachfolge von Lagerfeld geäußert. Virginie Viard, die das Atelier Chanel leitete und 30 Jahre lang eng mit Lagerfeld zusammen arbeitete, wird die kreative Führung des Modehauses übernehmen. 

Von: Márcia Neves