Business

Inditex wächst flächenbereinigt

Moderiese Inditex hat im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahres flächenbereinigt zugelegt: Der Umsatz stieg auf einen Rekord von 5,7 Mrd. Euro.

Der spanische Modekonzern Inditex (Zara, Massimo Dutti, Bershka…) konnte auch im schwierigen ersten Quartal (Feb. bis April 2018) Umsatz und Gewinn steigern. Der Umsatz erreichte das neue Rekordniveau von 5,7 Mrd. Euro. In lokalen Währungen bedeutet das ein Plus von 7 %, in der Konzernwährung Euro jedoch nur ein Wachstum von 2 %.

Laut dem Zwischenbericht lagen die Umsätze auch flächenbereinigt im positiven Bereich, und zwar in allen geografischen Regionen. Von 1. Mai bis 11. Juni lagen die Umsätze sogar um 9 % im Plus. Die Bruttomarge verbesserte sich leicht von 58,2 auf 58,9 %, das Ergebnis EBIT stieg um 2 % auf 851 Mio. Euro, der Nettogewinn wuchs ebenfalls um 2 % auf 668 Mio. Euro. In einer Reihe von Zara-Läden hatte Inditex zuletzt Neuerungen wie Augmented Reality einziehen lassen. Per App können Kunden auf ihrem Handy Models anzeigen lassen, die als Hologramm scheinbar im Laden auftauchen und Kleidung vorführen, die der Kunde vor Ort kaufen kann. In einem neuen Shop in London händigen Roboterarme den Kunden vorab im Internet bestellte Ware aus.

Von: Manuel Friedl