Fashion

Högl mischt sich unter die Blogger

Die Traditionsmarke Högl lud österreichische Blogger zu einem dreitägigen Event nach Wien. Am Programm: Die österreichische Handwerkskunst und viele Fotos.

In den letzten Jahren hat Högl den Online-Wandel verfolgt und aktiv daran mitgearbeitet. Blogger-Relations steht bei ihnen auf der Tagesordnung. So haben sie bereits in vergangenen Saisonen langfristige Kooperationen mit Bloggerinnen aus der Modebranche durchgeführt. Das allein reicht dem österreichische Schuhhersteller aber nicht und so veranstaltet das Unternehmen alljährlich eine Bloggerreise, die im Zeichen der aktuellen Kampagne steht.

Dreitägiges Kulturprogramm auf Social Media

Das dreitägige Event sollte den Bloggern nicht nur die reiche Tradition und den imperialen Charme der Kulturmetropole Wien näherbringen, sondern auch von eben diesen auf ihren Social Media-Kanäle ausgestrahlt. Eingeläutet wurde das Event mit einem Besuch im Högl Flagshipstore am Graben Wien, verbunden mit der individuellen Schuhvergabe. Ausgestattet mit der aktuellen Herbst-/Winter-Kollektion 2019, schossen die Gäste reichhaltigen Fotocontent, der über einen längeren Zeitraum in die Onlinekommunikation der Marke eingebunden werden kann.

Beim Besuch der Modeschule Hetzendorf brachten die Blogger den angehenden Modedesignern die Relevanz des Social Media-Networkings in der Modebranche näher und einen Einblick in die Ausbildung der jungen Kreativen. Die folgenden Veranstaltungstage führten zu den den kaiserlichen Prunkräumen, den Schlossgärten von Schönbrunn und Schloss Hof. Ein Besuch in der traditionsreichen österreichischen Operette »Die Fledermaus« rundete das Programm ab.

Högl CEO Gerhard Bachmaier fasst die Relevanz der jährlichen Bloggerreise folgendermaßen zusammen: »Während des Events lassen wir unsere Influencer die Werte und Philosophie der Marke Högl spürbar erleben. Einhergehend mit einer langfristigen Zusammenarbeit gelingt es uns gemeinsam authentischen und glaubhaften Content zu kreieren, der Emotionen transportiert und das Vertrauen der Zielgruppe in die Marke und unsere Produkte stärkt.«

Von: Márcia Neves