Fashion

H&M und Richard Allan lancieren Damenkollektion

H&M und die britische Marke Richard Allan arbeiten gemeinsam an einer Damenkollektion.

Richard Allan wurde 1962 gegründet und ist bekannt für Schals mit kräftigen Designs, abstrakten Mustern und leuchtenden Farben. Diese legendären Prints mit einem Flair aus den 60er Jahren als Mods die Mode regierten, stammen aus dem Archiv von Richard Allan und ziehen sich durch die Damenkollektion in Zusammenarbeit mit der schwedischen Fast-Fashion-Brand H&M. Dazu gehören Prints wie Piccadilly, Paraph, Palme und Sanaa, benannt nach der historischen Stadt und Muster wie Muse, eine abstrakte Darstellung der neun Musen der griechischen Mythologie, und Scott, eine Interpretation früher gewebter Plaids aus dem schottischen Tiefland, Vorläufer der modernen Tartans, bieten starke geometrische Muster zu den modernen Formen. Die Kollektion besteht aus Kleidern, Blusen, Röcken, Hemden, Hosen und Accessoires. Die entworfenen Silhouetten sind lang und auffällig mit Details wie hohen Ausschnitten, weiten Ärmeln und weichen Plisseefalten, während die Farbpalette und die Drucke ein Wiederaufleben der Swinging 60s Londons sind. 

Die Kollektion ist ab 22. August 2019 über den Online-Shop und in den H&M-Stores erhältlich.

Von: Márcia Neves