Business

Hervis eröffnet modernsten Store Europas in Wien

Der Sportfachmarkt expandiert kräftig weiter und setzt dabei auf seinen strategischen Partner Garmin.

Als Kick-Off für die Ausweitung des Filialnetzes eröffnete Hervis jüngst seine neueste Filiale auf Österreichs größter Einkaufsmeile, der Wiener Mariahilfer Straße. Dabei möchte die Sportfachmarkt-Kette die Kundenansprache und –bindung intensivieren. Mit dem Hautaugenmerk auf den Dialog und die Auseinandersetzung mit dem Kunden und dessen Bedürfnissen möchte man die Nähe zum Kunden neu leben. Zu diesem Zweck und für mehr Komfort hat Hervis seine Smart Lounge installiert, mit eigenem Check-In Bereich. Unter dem Motto »click – collect – chill« kann der Kunde Ware online bestellen, sich in die Filiale liefern lassen und in der Lounge abholen. Fragen zu Produkten und bei Umtausch können hier bequem geklärt werden, auch Produktschulungen für Kunden sind geplant.

Wearables im Trend – Garmin als Key Launch Partner

Denn gerade bei technischen Produkten ist Beratungsfunktion gefragt. Wearables boomen – und sind der Inbegriff von Multichanneling! Das Sporttracking durch technische Begleiter wie Pulsuhren, Smartwatch oder Fitnesstracker wird in Österreich immer beliebter. Hervis arbeitet hier mit Garmin zusammen, einem der globalen Marktführer in dem Bereich. Die strategische Partnerschaft ist für beide eine Win-Win-Situation, wie Simone Weber, Marketingleiterin Garmin DACH, erklärt: »Für unser stetig wachsendes Angebot an Outdoor- und Sportprodukten ist der spezialisierte, österreichische Fachhandel in der Beratung die Nummer Eins. Für die Wahl des passenden Wearables kennt er die Bedürfnisse des Kunden, kann gezielte Fragen stellen und das richtige Produkt empfehlen. Genau diese Kompetenz und Leidenschaft schätzen wir bei Hervis. Zudem stehen seit vielen Jahren gemeinsame Veranstaltungen, wie beispielsweise der Wien Marathon, regelmäßige Produktschulungen und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit im Vordergrund. Der Garmin »BeatYesterday«-Lifestyle-Gedanke spiegelt sich in den Erlebniswelten des neueröffneten Hervis-Stores und mit der Vernetzung von Online- und Offline-Shopping wider. Gemeinsam mit Hervis gelingt es uns so, unsere Produkte für Kunden greifbar und erlebbar zu machen.« Laut einer Studie von Marketagent.com nutzt bereits über ein Drittel der österreichischen Bevölkerung (37,6%) ein Wearable, beinahe ein weiteres Drittel ist bereits am Gebrauch interessiert (29,1%). Und mehr als zwei Drittel der Österreicher (64,2%) nutzen Wearables auch im Alltag. Ein Potential, das genutzt werden will. Für Garmin ist Hervis der wichtigste Partner in Österreich. In den letzten vier Jahren konnte mit dem Sportmarkt ein Umsatzanstieg von 2400% erzielt werden, hauptsächlich mit Wearables. Nachvollziehbar, dass man an der Partnerschaft festhalten möchte und sie u.a. mit gemeinsamer Lehrlingsausbildung, Flächenoptimierung und Workshops weiter ausbaut.

Weitere Expansion

Mit über 230 Standorten in sieben Ländern zählt Hervis zu einer fixen Größe im mitteleuropäischen Sportfachhandel. Das 100%ige Tochterunternehmen der Spar Österreichische Warenhandels-AG bleibt weiterhin auf engagiertem Wachstumskurs, der Ausbau seines Filialnetzes soll bis Ende 2019 noch weitere zwölf Stores umfassen, davon sieben in Rumänien und Slowenien und fünf in Österreich. »Wir investieren einerseits in neue Standorte, andererseits optimieren und modernisieren wir bestehende Stores bzw. unser Online-Angebot und setzen damit neue Maßstäbe«, kommentiert Alfred Eichblatt, Geschäftsführer von Hervis. Es gibt keine Schließungen, aber eine Reihe von kompletten Relaunches wie in Völs bei Innsbruck oder in Liezen in der Steiermark. Eichblatt sieht die komplette Revitalisierung der Filialen als permanenten Prozess der Anpassung an die jeweilige Entwicklung der Region.

Von: Sandra Seck