Business

Gute Umsätze für Bestseller

Die Bestseller-Gruppe meldet für das jüngste Geschäftsjahr einen Umsatz von 3,5 Mrd. €. Der Gewinn ist jedoch gesunken.

Die dänische Modegruppe Bestseller konnte ihre Umsätze im Geschäftsjahr 2018/19 (per Ende Juli) um 7 % auf 3,5 Mrd. € steigern. Das Ergebnis vor Steuern ging allerdings leicht auf 372 Mio. € (- 3 %) zurück. Für Anders Holch Povlsen, gleichzeitig CEO und Eigentümer der Gruppe mit Marken wie Vero Moda, Jack & Jones und Only, zeigt das Ergebnis, »dass wir noch Arbeit vor uns haben«. Es sei wichtig innovativ zu bleiben, das Jahr sei von »substanziellen Investitionen in die Zukunft« geprägt gewesen. 

In seinem knappen Statement zu den Jahreszahlen spricht er die Wichtigkeit aller Vertriebskanäle an. »Unser Ansatz, enge Partnerschaften mit unseren Wholesale-Kunden einzugehen, hat sich in einem von Veränderungen und neuen Realitäten geprägten Markt ausgezahlt.« Gleichzeitig sei es »notwendig, dass wir weiterhin einen starken Fokus auf unser Retail- und Online-Geschäft legen, wo die Erwartungen der Kunden höher als je zuvor sind«, so Holch Povlsen. 

Laut Unternehmenshomepage betreibt Bestseller derzeit 2.700 Stores in 38 Ländern weltweit (rund die Hälfte davon mit Partnern) und beliefert zusätzlich 15.000 Multi-Brand-Stores. 

 

Von: Manuel Friedl