Business

Gallery wächst

Die Gallery auf dem Areal Böhler in Düsseldorf hat sich zum kommenden Termin Mitte Juli 2018 auf weitere drei Hallen ausgeweitet.

Von 21. bis 23. Juli 2018 verwandelt sich das Areal Böhler wieder zur internationalen Order-Messer, der Gallery. Diese zeichnet sich durch das flexible, auf die Bedürfnisse des Marktes zugeschnittene Showroom-Concept aus. Heuer weitet sich dieses Konzept auf drei weitere Hallen aus, das bietet für mehr als 800 internationale Brands Platz. »Mit dieser Entwicklung haben wir nicht nur am Standort Düsseldorf, sondern auch als deutsche Messe generell wieder stark aufgeholt, unser Profil geschärft und unser Standing gefestigt«, so Ulrike Kähler, Managing Director Igedo Company und Project Director Gallery/Gallery Shoes.

Das Showroom-Concept

Ganz neu präsentiert sich die »Kaltstahlhalle«: An insgesamt fünf Tagen, also zwei Tage über die eigentliche Messelaufzeit hinaus, wird sie zu einer in sich geschlossenen Showroom Area. Ab der nächsten Ausgabe werden dort von Freitag bis Dienstag alle Handelsagenturen, die bislang auf der Gallery vertreten waren sowie neu dazu kommen, zusammen präsentiert. Gleich nebenan nimmt die Modeagentur Klauser ihre altbewährte Position in der »Halle am Wasserturm« mit zehntägiger Präsenz ein. Das »Alte Kesselhaus« wird mit einer siebentägigen Laufzeit zu einer zweiten Showroom-Location. 

»Alte Schmiedenhalle«

Die größte und zentrale Halle des Areal Böhler bleibt zentraler Meeting Point. Hier findet das dreitägige Kernmessebusiness statt. Während der regulären Messe Gallery sind hier Brands aus den Bereichen Avantgarde, Design, Accessoires und ganz neu Evening & Occassion zu finden. Neu aus Österreich dabei sind die Labels Kitty Montgomery und Rivivi 6269.

Von: Melanie Trautsch