Fashion

Fairtrade-Awards 2018: Betten Reiter auf Platz 2

Am 11. Oktober wurden in Wien die Fairtrade-Awards 2018 verliehen. In der Kategorie Hersteller schaffte es u.a. auch der Bettwaren- und Heimtextilienspezialist Betten Reiter auf das Siegertreppchen.

In insgesamt fünf Kategorien wurden vergangene Woche in Wien die Fairtrade-Awards verliehen. In diesem Jahr feiert Fairtrade Österreich den 25. Geburtstag und darf sich freuen, dass die Anzahl an Institutionen und Individuen, die Fairtrade unterstützen, stetig wächst. Die Fairtrade-Awards sind dafür da, um das Engagement in den unterschiedlichen Bereichen sichtbar zu machen und zu honorieren.

»Sie tragen dazu bei, die Lebens- und Arbeitsbedingungen von Kleinbauernfamilien und Beschäftigten im Ursprung nachhaltig zu verbessern und ich hoffe, dass sie diesen Weg auch in den kommenden 25 Jahren mit uns weitergehen. Denn es gibt noch immer viel zu tun, um in den Wertschöpfungsketten für mehr Gerechtigkeit zu sorgen«, so Hartwig Kirner, Geschäftsführer von Fairtrade Österreich.

Die Fachjury kürte folgende Gewinner der Fairtrade-Awards 2018:

  • Gemeinden: (1. Pl.) Traun, (2. Pl.) Braunau am Inn
  • Schulen: (1. Pl.) NMS Egger-Lienz, (2. Pl.) LFS Mauerkirchen, (Sonderpreis) SPAR-Akademie
  • NGOs: (1. Pl.) Weltladen Lanzenkirchen, (2. Pl.) Missio & Katholische Jugend, (3. Pl.) pro mente Oberösterreich
  • Hersteller: (1. Pl.) Dorotheum GmbH & Co KG, (1. Pl.) Hermann Pfanner Getränke GmbH, (2. Pl.) Reiter Betten & Vorhänge GmbH, (3. Pl.) Walter Heindl GmbH
  • Arbeitsplatz: (1. Pl.) MPREIS Warenvertriebs GmbH, (2. Pl.) Ströck Gastronomiebetriebs GmbH, (3. Pl.) NÖ Landhausküche

Von: Christiane Marie Jördens