Business

Erdbär Organic Warehouse: Recycling zu 100 %

Das Erdbär Organic Warehouse im Einkaufszentrum Europark in Salzburg überzeugt Nachhaltigkeits-Fans seit kurzem mit einem vollständig recycelbaren und biologisch abbaubaren Shopkonzept.

Das Erdbär Organic Warehouse wurde eben erst im Europark eröffnet. Regale, Tische, Platten, Rohre und auch die Umkleideräume sind aus Karton gefertigt, einzelne Deko-Elemente bestehen aus Holz. 

»Jetzt haben wir endlich an einem der frequentiertesten Flächen einen Store, der unsere Philosophie und Vision widerspiegelt, wir sind Worldchanger, nachhaltig, ehrlich und authentisch«, so Robert Laner, einer der Gründer und Geschäftsführer des Erdbär Organic Warehouse, stolz.

100 % Natur

Das neue Shopkonzept wurde gemeinsam mit dem Team von AREA – Create Identity, einem Unternehmen, das auf Innenarchitektur und Inneneinrichtung spezialisiert ist, konzipiert und in den letzten zwei Jahren perfektioniert. Die Rohre bestehen aus Karton, die für das Gießen von Säulen verwendet werden. Sie wurden zum Großteil in ihrer natürlichen Form belassen. Der Umbau kostete das Team drei Tage, die Kosten beliefen sich auf 70.000 Euro.

Nachhaltige Mode

Mit dem nachhaltigen Shopkonzept wollte das Team des Erdbär Organic Warehouse vor allem das passende Umfeld für die nachhaltige Mode des dazugehörigen Labels schaffen: Erdbär Organic Clothing entwirft und fertigt seit 2013 zur Gänze Textilien aus Naturmaterialien: Bio-Baumwolle, Leinen und nach GOTS (global organic textile standard) zertifizierte Stoffe werden mit Naturfasern aus Lenzing kombiniert. Die Produktion erfolgt in Griechenland und Portugal. Die Wohlfühl-Wear richtet sich an Frauen und Männer jeglichen Alters.

Neben dem hauseigenen Label findet man im Erdbär Organic Warehouse auch Mode von Armed Angels, Lanius und Langerchen. Ebenfalls zum Sortiment zählen Brillen und Uhren aus Holz, nachhaltige Trinkflaschen und Schmuck von regionalen Marken.

Von: Christiane Marie Jördens