Business

»Die Krise birgt zahlreiche Chancen«

Im Rahmen der digitalen »Marketing-Sprechstunde« sprach Vorstandsmitglied der Österreichischen Marketing Gesellschaft Jan Gorfer über digitale Kundenbindung in Zeiten von Covid-19.

Mit der Marketing-Sprechstunde hat die Österreichische Marketing Gesellschaft eine digitales, interaktives Format geschaffen, das es Experten ermöglicht, aktuelle Themen in einer offenen Gesprächsrunde zu hinterfragen und zu diskutieren. Thema der letzten Veranstaltung war »digitale Kundenbindung«, geführt wurde die Gesprächsrunde von Jan Gorfer, Vorstandsmitglied der Gesellschaft und ehemaliger Marketingleiter der Ottakringer Brauerei.

Zentrale Frage zu Beginn war, was die Corona-Pandemie von anderen Krisen unterscheidet. Gorfer: »Die Real-Life Economy wurde extrem schnell aus dem Spiel genommen, Supply Lines wurden gekappt, was zu einer extrem gesteigerten Nachfrage nach bestimmten Produkten führte – Beispiel Klopapier. Darüber hinaus wurde unsere Bewegungsfreiheit drastisch eingeschränkt, was für uns alle eine gänzlich neue Situation darstellt. Die Krise trifft uns also viel direkter als beispielsweise die Finanzkrise 2008.« Darüber hinaus sei die Planungsunsicherheit aktuell besonders hoch, was hohe Flexibilität erfordere.

»Digitale Optionen sind Pflicht«

In einem weiteren Schritt ging die Runde auf die Frage ein, welche veränderten Erwartungshaltungen auf Seiten der Kunden durch die Auswirkungen der Pandemie erkennbar seien. Einig war man sich darüber, dass digitale Zugangsmöglichkeiten zum Unternehmen heute Pflicht seien. »Der Informationsbedarf ist aktuell extrem hoch. Die Kunden haben unendlich viele Fragezeichen, die es aus der Welt zu schaffen gilt«, kommentierte ein Teilnehmer. Um diese Kunden zu erreichen muss man allerdings wissen, wer diese eigentlich sind um darauf abgestimmt ein passendes Kommunikationsmittel zu wählen. Wirft die Beantwortung dieser Frage Schwierigkeiten auf ist es essentiell, die aktuelle Situation als Chance zu nutzen, um sich intensiv mit den eigenen Kunden und ihren Wünschen beziehungsweise Bedürfnissen auseinanderzusetzen. 

»Die Verunsicherung ist aktuell sehr hoch, ehrliche Informationsübermittlung ist wichtiger denn je. In den letzten Wochen hat sich gezeigt, dass gerade menschliche, nahbare Kommunikation aktuell sehr geschätzt wird. Große Gewinner sind all jene, die kreative Lösungen suchen, proaktiv auf die Kunden zugehen, einfach machen«, so Gorfer. Er persönlich sehe aktuell eine große Chance, die Kundenbindung durch gekonntes Marketing und ehrlichen, menschlichen Dialog nachhaltig zu stärken.

Über die Österreichische Marketing-Gesellschaft

Die Österreichische Marketing-Gesellschaft wurde 2002 gegründet und versteht sich als eine Wissens- und Kompetenz-Plattform für alle Marketing-Interessierten. Weitere Informationen und Informationen zur Mitgliedschaft finden Sie hier.

Von: Lisa Hollogschwandtner