Karriere

Charles Vögele: Thomas Krenn gibt Geschäftsführung ab

Der langjährige Geschäftsführer von Charles Vögele in Österreich ist künftig nur noch beratend für den in Umbau begriffenen Filialisten tätig.

Nach zehn Jahren an der Spitze hat Thomas Krenn per Ende Februar auf eigenen Wunsch die Geschäftsführung der Charles Vögele Austria GmbH zurückgelegt und um einvernehmliche Auflösung seines Dienstverhältnisses ersucht. Als nunmehr einziger zeichnungsberechtigter Geschäftsführer verbleibt Dr. Tino Bauer, gleichzeitig Geschäftsführer der Eigentümergesellschaft GA Europe. Zusätzlich wurde der langjährige Verkaufsleiter Friedrich Weißensteiner als weiterer Prokurist der Charles Vögele Austria bestellt.

»Die letzten zweieinhalb Jahre seit der Übernahme des Charles-Vögele-Konzerns durch die italienische Sempione Retail in 2017, dem anschließendem Konkurs der Schweizer Muttergesellschaft sowie der Folgeinsolvenz der Charles Vögele Austria im Sommer 2018 haben viel Kraft gekostet und gehen – trotz erfolgreich abgeschlossenem Sanierungsverfahren im November 2018 – an keinem letztverantwortlichen Manager spurlos vorbei«, erklärt Krenn. Vor dem geplanten neuerlichen Verkauf der Gesellschaft sei nun der richtige Zeitpunkt gekommen, die operative Verantwortung in neue Hände zu legen. Doch der Rückzug von der Spitze ist kein Abschied aus dem Unternehmen: Auf Wunsch des Eigentümers GA Europe wird Krenn seine Managementleistung jedoch weiterhin im gewohnten Umfang für die Charles Vögele Austria GmbH als Berater zur Verfügung stellen. Außerdem bleibt Krenn Geschäftsführer der Landesorganisationen in Slowenien und Ungarn.

Von: Manuel Friedl