Business

CBR wächst wieder

Die CBR Fashion Group mit den Marken Street One und Cecil berichtet von deutlichen Zuwächsen bei Umsatz und Ergebnis.

Magnus Mattsson, Geschäftsführer des Finanzinvestors Alteri, der den deutschen Damenmodenhersteller im Februar 2018 gekauft hatte, zeigt sich in einer Presseaussendung »hocherfreut über die positive Geschäftsentwicklung im letzten Jahr. Zum ersten Mal seit mehreren Jahren konnten wir für das abgelaufene Geschäftsjahr wieder eine positive Umsatz- und Ertragsentwicklung für die Gruppe vermelden.« Konkrete Zahlen werden jedoch nicht genannt. Der bedeutende Mainstream-Anbieter hat mehrere schwierige Jahre hinter sich, in denen gut ein Viertel des Umsatzes verloren ging, auch aufgrund zahlreicher Ladenschließungen. Die positive Entwicklung habe sich im neuen Geschäftsjahr fortgesetzt, berichtet Mattson: »Die konsequente Arbeit unserer Teams resultiert seit Monaten in kontinuierlichem, zum großen Teil flächenbereinigt zweistelligem Wachstum.«

Jim Nowak wird CEO

Der strukturelle Umbau der Gruppe geht indes weiter. Jim Nowak, bisher Geschäftsführer der beiden Marken Street One und Cecil, wurde nun auch zum CEO der CBR Fashion Holding ernannt. Diese Gesellschaft soll künftig über die reinen Holding-Aufgaben hinaus als Serviceorganisation das Geschäft beider Marken unterstützen. Damit solle »das Geschäft unserer Marken auf allen Absatzkanälen zukünftig noch effizienter, schneller und mit weniger Bürokratie« laufen, erläutert Mattsson.

Von: Manuel Friedl