Business

C&A: Wiedereröffnung im Donau Zentrum

Die Modehandelskette C&A hat am 17. Mai ihre 3.500 Quadratmeter große Donauzentrum-Filiale in neuem Shopdesign und komplett umgebaut eröffnet.

Insgesamt 3 Millionen Euro sollen in die Neugestaltung des C&A Shops im Donau Zentrum geflossen sein. Es ist die zweitumsatzstärkste C&A-Filiale Österreichs, wie das Unternehmen angibt. Die Themen- und Produktwelten sind nun klarer getrennt und strukturiert, Nebenflächen wurden in den Store integriert und die beiden Etagen mit ihren Verkaufsflächen optimiert.

»Das neue Store-Konzept erfüllt europaweit unsere hohen Erwartungen. Wir machen in den bereits umgestellten Filialen durchschnittlich um zehn Prozent mehr Umsatz. Heuer werden in Europa weitere 134 Stores nach dem neuen Konzept dazukommen – zehn davon in Österreich«, so Norbert W. Scheele, Director of Country C&A Austria, CEE & SEE.

Zeichen stehen auf Aufbruch

C&A gibt mit der Wiedereröffnung im Donau Zentrum ein deutliches Lebenszeichen von sich und betont, dass die Zeichen auf Aufbruch, Wachstum und Investition stehen. Das neue Store-Konzept, die neuen Kollektionen, der Ausbau des E-Commerce und die Preis- und Qualitätsoffensive hätten zum Erfolg des Unternehmens maßgeblich beigetragen, wie es heißt:

»Wir freuen uns, dass wir im Geschäftsjahr 2017 in Europa bei den Umsatzerlösen flächenbereinigt um vier Prozent zulegen konnten. Beim Online-Umsatz haben wir sogar ein Plus von 14 Prozent erreicht«, so Scheele. »Durch die gesetzten Maßnahmen können wir den Marktanteil jetzt Schritt für Schritt weiter ausbauen.«

Weitere Investitionen geplant

Nach der stabilen Entwicklung 2017 konnte C&A hierzulande im ersten Geschäftsquartal 2018 über dem Vorjahresergebnis bilanzieren. Diesen Schwung möchte man nun nutzen, um die kommenden Projekte anzugehen: 2018 will man neben der wiedereröffneten Filiale im Donau Zentrum in neun weitere Stores investieren. Ab Herbst soll etwa der Shop in der Erlachgasse im zehnten Bezirk im neuen Shopdesign erstrahlen. Neueröffnungen gab es 2018 bereits in Wiener Neustadt, in Wien (Citygate) und in Klagenfurt.

Neuer EU Onlineshop

Seit März 2018 gibt es seitens C&A für den europäischen Markt einen eigenen englischsprachigen EU Shop. So will das Unternehmen seine Online-Präsenz von neun auf 20 europäische Länder ausweiten. Zu diesen zählen u.a. Rumänien, Slowakei, Kroatien, Slowenien, Tschechien, Ungarn, Österreich und Polen. Ganz neu erschlossene Märkte durch den E-Commerce sind Finnland, Griechenland und Schweden. Hier war C&A bisher weder stationär noch online vertreten. 

Von: Christiane Marie Jördens