Business

Bekleidungsindustrie: ab 2020 1.500 Euro Lohn

Die Bekleidungsindustrie hat sich mit den Gewerkschaften PRO-GE und GPA-djp auf eine Anhebung der Mindestlöhne und –gehälter auf 1.500 Euro brutto bis Ende 2020 geeinigt.

Die Löhne und Gehälter in der Bekleidungsindustrie werden in vier Etappen bis zum 31. Dezember 2020 angehoben. Laut Gewerkschaft entspricht das einer Erhöhung der niedrigsten Löhne und Gehälter um bis zu 23 Prozent. Der neue Kollektivvertrag gilt ab 1. Juli 2018 für die rund 7.000 Beschäftigten in der Bekleidungsindustrie und in den industriellen Wäschereien. In der Textilindustrie wird der Mindestlohn von 1.500 Euro laut einer Vereinbarung aus dem Vorjahr bereits im Dezember diesen Jahres erreicht.

Von: Manuel Friedl