Business

American Vintage in der Wiener City

An der Adresse Brandstätte 7-9, 1010 Wien, hat das französische Label American Vintage seinen ersten Monolabel-Store hierzulande aufgesperrt.

Auf rund 75 m² finden Damen wie Herren die recht zeitlosen Kollektionen des 2005 in Marseille gegründeten Labels, das nun bereits in 23 Ländern mit eigenen Stores vertreten ist. Die Stärke des Labels ist die Farbvielfalt. Schwerpunkt des Angebots sind Basics aus hochwertigen, natürlichen Materialien – das Unternehmen selbst nennt es Essentials. Das Shop-Design ist minimalistisch mit leichtem Vintage-Touch, für den einzelne, ausgewählte Möbelstücke sorgen. Einen Kontrast bieten die rohen, dicken Betonpfeiler. Wie auch im benachbarten neuen Store von Liu Jo sorgen auch in diesem Laden raumhohe Fenster für viel natürliches, warmes Licht und helle Atmosphäre.

American Vintage ist ein schnell wachsendes Unternehmen. 2017 stieg der Umsatz um 21 % auf 102 Millionen Euro, für heuer ist ein weiterer Anstieg um mehr als 20 % geplant. Der Wholesale-Anteil liegt derzeit bei einem Drittel, die Marke ist bei 2.300 Multibrand-POS erhältlich, in Österreich u. a. bei P&C und Steffl. Der neue Wiener Store wird vom Konzern selbst betrieben.

Von: Manuel Friedl