Business

Adler plant weitere Filialschließungen

Aufgrund von Verlusten im Vorjahr muss Adler weitere Filialen schließen.

Die Adler Modemärkte AG hat auch 2018 an Umsatz verloren. Laut den soeben veröffentlichten vorläufigen Zahlen sind die Konzernumsätze im Vorjahr um 3,6 % auf 507,1 Mio. Euro gesunken. Auch das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel mit 20,7 Mio. Euro deutlich schlechter aus als 2017 (32 Mio. Euro). Bereinigt um einmalige Sondereffekte sieht Adler immerhin einen kleinen Fortschritt: Rein operativ sei das EBITDA von 25,4 Mio. leicht auf 26,1 Mio. Euro gesteigert werden.

Die Zahl der Modemärkte sank konzernweit um 4 auf 178. In Österreich kam eine Filiale im Grazer Einkaufszentrum Murpark hinzu, womit Adler nun bei 23 großflächigen Modemärkten hierzulande hält. Weitere Schließungen werden angekündigt. »Dies soll sich bereits kurzfristig positiv auf das Unternehmensergebnis auswirken«, heißt es in einer Pressemitteilung. Das komplette Zahlenwerk wird Adler am 14. März vorlegen.

Von: Manuel Friedl