IWC-Botschafterin Cate Blanchett verlieh 5. Filmmaker Award.

Schauspielerin und Regisseurin Cate Blanchett verlieh Anfang Oktober während des 15. Zurich Film Festivals den 5. Filmmaker Award.

Dieser mit 100.000 CHF dotierte Preis wurde vom Verein zur Filmförderung in der Schweiz ins Leben gerufen und unterstützt Schweizer Filmprojekte, die sich in der Produktions- oder Postproduktionsphase befinden. Die Preisverleihung fand bei einem exklusiven privaten Dinner von IWC Schaffhausen im Rooftop-Restaurant Haute statt. Blanchett trug währenddessen eine Portofino Automatic 34: die neueste und derzeit kleinste Damenuhr im Sortiment von IWC. Das Zurich Film Festival wurde wenige Tage zuvor mit »Die Stimme des Regenwaldes« von Niklaus Hilber, einem früheren Gewinner des Filmmaker Awards, offiziell eröffnet. Der Film »Wanda, mein Wunder« unter der Regie von Bettina Oberli aus Bern gewann heuer den 5. Filmmaker Award, um den sich insgesamt 38 Projekte beworben hatten. Bettina Oberli und die beiden Produzenten Lukas Hobi und Reto Schaerli erhielten neben dem Preis eine Portugieser Automatic (IW500703) von IWC Schaffhausen.

Die australische Oscar-Preisgewinnerin und IWC-Markenbotschafterin Cate Blanchett ist nicht nur auf der Leinwand allgegenwärtig, sondern steht auch regelmäßig auf der Bühne und ist als Regisseurin oder künstlerische Leiterin an verschiedenen Projekten beteiligt. Ebenso zeigt sie großes Engagement für gemeinnützige Organisationen und arbeitet mit anderen Partnern zusammen, um die Gesellschaft zu verbessern oder die Umwelt zu schützen. Als Goodwill-Botschafterin des UNHCR konzentriert sie sich auf das Thema Zwangsvertreibung und Staatenlosigkeit, trifft sich mit Flüchtlingsfamilien im Ausland und spricht vor dem UN-Sicherheitsrat, um sich an Staaten und Unternehmensführer zu wenden.

Von: Anja Beuning