Italian Exhibition Group organisiert auf Vicenzaoro neue Beiträge

Die Vicenzaoro soll mit »T.GOLD« zum »Innovationszentrum« für die gesamte Schmucklieferkette avancieren und »VO VINTAGE« bereichert den Sammlersektor.

Auch 2020 widmet sich die Vicenzaoro im Januar mit T.GOLD, der internationalen Fachmesse für Schmuckmaschinen und den innovativsten Technologien für die Gold- und Schmuckverarbeitung, der Hightech-Industrie. Damit möchte die Italian Exhibition Group (IEG) vom 17. bis 22. Januar ihre Rolle als »Innovationszentrum« für die gesamte Schmucklieferkette festigen und einen vollständigen Überblick über die neuesten Ideen bieten, mit denen die Herstellung und Verarbeitung von Schmuck qualitativ verbessert werden kann. Mit Seminaren und Workshops sollen an sechs Ausstellungstage technologisches Know-how aufgezeigt werden. Damit begegnet die Messeleitung der untrennbaren Verbindung zwischen kreativem Können und den Technologien, deren Innovationen jetzt alle betreffen Aspekt des Produktionsprozesses. Die Anwesenheit wichtiger ausstellender Unternehmen wie Legor, Sisma, OMPAR und Novagum aus Italien, Gemvision und 3D, die zukünftige Trends bestimmen können, Systeme aus den USA und eine beachtliche Anzahl deutscher Firmen, sorgen auf der Vicenzaoro für einen breit gefächerten Überblick über das Segment. 

 

Der Termin für das Jewellery Technology Forum, Europas exklusive, internationale Konferenz über neue Technologien und die neuesten Trends in der Schmuckbranche, wird am 19. Januar 2020 in Zusammenarbeit mit der Legor Group stattfinden. Der »Gold Run« - Hackathon richtet sich speziell an die neuen Generationen von Innovatoren. Eine gute Möglichkeit für Studenten, die grundlegenden multidisziplinären Fähigkeiten, die hinter der Herstellung von Goldschmuck stecken, von Chemie über Physik, Design bis hin zur Implementierung digitaler Technologien, in beispiellose und greifbare Projekte umzusetzen. Die 40 besten Vorschläge für ein neues Produkt oder eine innovative Verpackung werden einem Beirat aus führenden Branchenexperten vorgelegt. Mit ihrem Projekt »StartUp and Carats« wird IEG zum ersten Mal einen Schwerpunkt auf die Welt der Startups und innovativen KMU legen, um die Lieferkette weiter zu verbessern. Durch die Nutzung des strategischen Co-Managements mit ICE wird die Initiative neuen Geschäftsmodellen, die in die Schmuckszene eintreten möchten, Sichtbarkeit verleihen und Gespräche und Momente der Begegnung sowie die Einbeziehung internationaler Inkubatoren ermöglichen. 

Auf der exklusiven Uhren- und Schmuckveranstaltung von Vicenzaoro vom 18. bis 20. Januar 2020 im Vicenza Exhibition Centre bereichern außerdem über Interviews, Vorträge und Talkshows führende Uhrmachermeister und Experten für internationales Sammeln mit interessanten Themen, Anekdoten und interessanten Fakten die Messe. Giulio Papi, Sandro Fratini und Stefano Mazzariol: drei Schlüsselfiguren in der Geschichte der Vintage-Uhren, werden vom Samstag, den 18. bis Montag, den 20. Januar bei der exklusiven Veranstaltung VO VINTAGE auftreten. Der Sammlungssektor wird mit einigen der begehrtesten und einzigartigsten Gegenständen und Raritäten aus der Welt der Vintage-Uhren und -Schmuck bestückt sein.

Von: Anja Beuning