Die Münze Österreich AG lanciert Neujahrsmünze 2020

Anfang Dezember präsentierten Dr. Thomas Angyan, Intendant des Wiener Musikvereins, und Mag. Gerhard Starsich, Generaldirektor der Münze Österreich AG, die Neujahrsmünze 2020.

Das neuneckige Geldstück weist auf ein Jubiläum hin: Am 5. Jänner 1870 – vor 150 Jahren – wurde das Gebäude des Wiener Musikvereins feierlich eröffnet. Bei den ersten musikalischen Darbietungen staunte das Publikum. Denn die Akustik des Goldenen Saals setzte neue Maßstäbe: Von allen Punkten aus hörte man gleichermaßen gut. Die hervorragenden Klangeigenschaften des Raumes waren nicht das Ergebnis strenger Wissenschaftlichkeit. Glücklich hatte sich aus einer wunderbaren Architektur ein wunderbarer Klang ergeben. »Neujahrsmünzen zu schenken, gehört für viele so untrennbar zum Jahreswechsel wie die Pummerin oder das Neujahrskonzert«, weiß Generaldirektor Gerhard Starsich. Die Neujahrsmünze 2020 drückt Freude aus: Freude auf das neue Jahr, an der Musik, am altehrwürdigen Wiener Musikverein und am ewigjungen Apollo, Gott der Künste, der seit 150 Jahren hoch über den Zuhörern schwebt. 

Die Münzen sind Zahlungsmittel in Österreich. Die Münze »150 Jahre Musikverein« ist in zwei Varianten erhältlich: 

· aus ¼ Unze Silber in einer attraktiven Verpackung mit Neujahrs-Banderole 

· aus Kupfer zum Nennwert, also 5 € um 5 €.

Von: Anja Beuning