Boltenstern zum »National Winner« gewählt

Die Wiener Schmuckmarke Boltenstern wurde beim renommierten Wirtschaftswettbewerb European Business Awards 2019 zum »National Winner« gewählt.

Marie Boltenstern, Geschäftsführerin und Kreativdirektorin der Marke Boltenstern, ist Vorreiterin für den direkten Edelmetall-3D-Druck im Echtschmuckbereich Sie kreiert Kollektionen aus 18 Karat Gold- und Sterlingsilber. Ihre innovative Schmuckmarke wurde nun als das beste Unternehmen Österreichs in der Kategorie »Digital Technology Award mit einem Umsatz von 0-25 Mio.€ « ausgewählt und wird Österreich nun in der Endphase des Wettbewerbs vertreten. Boltenstern konnte sich gegen zahlreiche Mitbewerber erfolgreich behaupten: 2.753 Unternehmen standen auf der im Juli veröffentlichten Liste von Unternehmen mit Business Excellence, die als "Ones to Watch" bezeichnet wurden. Eine Jury aus unabhängigen Richtern, darunter Wirtschaftsführer, Politiker und Wissenschaftler, wählte die Wiener Schmuckmarke als »National Winner« aus.  

Marie Boltenstern sagte: »Wir freuen uns, diesen EBA-Award in der Kategorie ‚Digital Technology Award mit einem Umsatz von 0-25 Mio.€‘ gewonnen zu haben und Österreich in der nächsten Phase dieses europäischen Wettbewerbs zu vertreten.  Diese Auszeichnung dient als Anerkennung für unser innovatives Design und unseren Produktionsprozess. Technologie ist das Herzstück unseres Geschäfts, und unser Ziel ist, mit unseren Innovationen die Zukunft des Echtschmucks zu gestalten.« Sie fügte hinzu, dass bei Boltenstern Schmuck die kleinste Form der Architektur sei: »Nur durch das Denken in mehreren Dimensionen können wir Schmuckstücke schaffen, die mathematisch komplex im Detail und doch mühelos einfach im Ganzen scheinen.« Adrian Tripp, CEO der European Business Awards, erklärte: »Dies ist eine bedeutende Leistung und Boltenstern ist ein herausragender Marktführer auf seinem Gebiet. Als nationaler Gewinner ausgewählt zu werden, bedeutet, dass das Unternehmen große Innovation, Ethik und Erfolg zeigen und eines der besten Unternehmen Europas ist. Wir wünschen Boltenstern viel Erfolg in der Finalrunde.«

Die letzte Runde des Wettbewerbs wird Boltenstern am 3. und 4. Dezember nach Warschau, Polen, führen. Gleichzeitig wird dort eine Konferenz zur Behandlung von Unternehmensfragen als auch die Gala-Zeremonie stattfinden, bei der die Gewinner der Gesamtkategorie für die European Business Awards 2019 bekannt gegeben werden. Die Preisverleihung findet zum 12. Mal statt. Ziel des Awards ist in erster Linie, die Entwicklung einer stärkeren und erfolgreicheren Geschäftswelt in ganz Europa zu unterstützen.

Von: Anja Beuning