Business

Primark kommt nach Graz

Primark möchte im Juli die mittlerweile vierte Filiale in Österreich eröffnen: 4.500 Quadratmeter umfasst die neue Filiale in Graz.

Nachdem Primark bereits in Innsbruck, Gerasdorf und in der SCS beheimatet ist, geht es mit Graz nun in den Südostenösterreichs, so heißt es im aktuellen Wirtschaftsblatt. Graz sei ein idealer Standort, um auch Kunden aus Slowenien und Kroatien anzulocken, wird Wolfgang Krogmann, Primark-Generaldirektor für Nordeuropa von der Tageszeitung zitiert.

Alleine im letzten Halbjahr wuchs die Verkaufsfläche um 7 %. Auch in der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres sind zahlreiche weitere Neueröffnungen geplant. Im nächsten Geschäftsjahr soll der Markteintritt in den USA erfolgen. Der Markteintritt wird in Boston stattfinden, ein Mietvertrag für einen großen Innenstadt-Flagship Store wurde von Primark bereits unterschrieben.

Erstes Halbjahr mit exzellenten Zahlen

Der irisch-britische Moderiese Primark konnte seine Umsätze im ersten Halbjahr des aktuellen Geschäftsjahres um 14 % steigern.

Das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres (Sept. 2014 bis Feb. 2015) sah für Primark durchaus rosig aus: Um 14 % stiegen die Umsätze auf insgesamt 2,3 Milliarden Britische Pfund (umgerechnet 3,2 Mrd. €). Auch expansionsbereinigt legten die Umsätze um deutliche 4 % zu. Das operative Ergebnis verbesserte sich sogar um 26 % auf 298 Millionen Pfund. Damit wurde eine operative Marge von 13,1 % (nach 11,9 % im Vergleichszeitraum) erreicht.

Als Gründe für das bessere Ergebnis nennt Primark neben den guten Umsätzen auch Verbesserungen in der Logistik sowie gesunkene Frachtkosten. 


Von: Manuel Friedl

Weitere Meldungen

Kommentar

In unserer Kategorie Kommentar schreiben die Redakteure der Österreichischen Textil Zeitung darüber, was sie in der vergangenen Woche bewegt hat. Die Welt der Modeindustrie und des Modehandels, ihre Tücken, Herausforderungen und Kuriositäten - ganz persönlich im Kommentar auf den Punkt gebracht.

Lesen Sie mehr!