Kommentar

Fussl Modestraße: Wie alles begann

Der Autor Wolfgang Mayr schreibt in seinem Buch »Der Fussl – Vom Landkramer zur Modestraße« über den Werdegang der Fussl Modestraße und seinen Bruder, den Gründer Karl Mayr.

Am 24. Oktober 2017 erscheint Wolfang Mayr's »Der Fussl – Vom Landkramer zur Modestraße«. In seinem 208-seitigen Werk schreibt er über Karl Mayr, seinen Bruder und Gründer der Fussl Modestraße und wie seine Geschichte begann. Mit über 160 Filialen zählt die Fussl Modestraße zu den führenden Modeketten Österreichs. Doch was vielen nicht bekannt ist – die Modekette entwickelte sich aus einem Familienunternehmen mit langer Tradition heraus. Karl Mayr gilt als »Kaufmann mit Leib und Seele«. Mittlerweile ist er mit seinen 80 Jahren Seniorchef des Unternehmens. Ihm wurde das Buch gewidmet, welches seine eigenen Erinnerungen darin trägt und dem Werk Leben gibt. Was damals als kleine Gemischtwarenhandlung begann, wurde zu einer der führenden Modeketten Österreichs. Der Erfolg der Fussl Modestraße basiert auf Fleiß, Mut und unternehmerischem Denken. Am 9. November 2017 findet im großen Fussl-Haus in Ried im Innkreis, Wohlmayrgasse 6, die Präsentation des Werks statt.

Über den Autor Wolfgang Mayr

Wolfgang Mayr, 1944 in Schärding/Inn geboren, studierte an der Hochschule für Welthandel und an der Universität Wien. Er arbeitete als Journalist für die APA (Austria Presse Agentur) und verfasste, gemeinsam mit Robert Sedlaczek, Werke wie »Die Strategie des Tarockspiels«, »Die Kulturgeschichte des Tarockspiels« und »Die Tante Jolesch und ihre Zeit. Eine Recherche.«

Nähere Informationen zum Buch sowie eine Bestellmöglichkeit finden Sie auf der Website des Ueberreuter Sach Buch Verlags.

Von: Vanessa Gloria Stickler

Kommentar

In unserer Kategorie Kommentar schreiben die Redakteure der Österreichischen Textil Zeitung darüber, was sie in der vergangenen Woche bewegt hat. Die Welt der Modeindustrie und des Modehandels, ihre Tücken, Herausforderungen und Kuriositäten - ganz persönlich im Kommentar auf den Punkt gebracht.

Lesen Sie mehr!