S.Oliver verliert zwei Vorstände

S.Oliver verliert zwei Vorstände

Picturedesk.com
S.Oliver-Store
S.Oliver-Store

Michael Picard und Dirk Schneider verlassen die s.Oliver Group. Nachfolger sind noch keine bekannt.

Nach dem Amtsantritt des neuen CEO Claus-Dietrich Lahrs kommt es zu weiteren Rochaden in der Geschäftsführung der s.Oliver Group. Michael Picard, Chief HR & Transformation Officer und Dirk Schneider, Chief Digital & Operating Officer verlassen das Unternehmen mit Ende des Jahres. Beide gehen auf eigenen Wunsch, um sich neuen Herausforderungen zu stellen, teilt die deutsche Modegruppe mit. Nachfolger werden noch keine bekannt gegeben.

Auch Finanzvorstand wechselt

Damit wird es mit Jahreswechsel gleich drei Vakanzen in der Geschäftsführung des Modekonzerns geben. Denn wie bereits zuvor mitgeteilt wird auch Finanzvorstand Susanne Heckelsberger das Unternehmen mit Jahresende verlassen. Für sie wurde mit Volker Christ bereits ein Nachfolger gefunden. Der vom Automobilzulieferer Vibracoustic kommende Finanzmanager tritt sein Amt in Rottendorf mit 1. März 2020 an.

stats