Personelle Umstrukturierung: Gerry Weber ohne...
Personelle Umstrukturierung

Gerry Weber ohne Peter Krosta

Gerry Weber

Peter Krosta verlässt das Bekleidungsunternehmen Gerry Weber nach der Sanierung des Retail-Geschäfts. Als Berater bleibt er weiter an Bord.

Peter Krosta verlässt die Gerry Weber International AG als Executive Vice President nach erfolgreicher Sanierung des Retail-Bereichs zum 31. Juli 2020. Ab diesem Zeitpunkt steht der 44-Jährige dem Unternehmen mit seiner eigenen Unternehmensberatung (Krosta Consulting) weiterhin zur Seite. Gemeinsam mit dem Vorstand werde Krosta, so eine aktuelle Mitteilung, »das Gerry-Weber-Zukunftskonzept für den Retail-Bereich implementieren«.

Seit September 2018 verantwortete Peter Krosta den gesamten Retail von Gerry Weber. Zu seiner wichtigsten Aufgabe gehörte die Reorganisation und Sanierung des Retail-Bereichs des zum Jahresanfang 2019 in die Insolvenz geratenen Unternehmens. Weiters überarbeitete er die Resorts Architecture & Construction sowie Planning & Allocation und implementierte den Bereich Strategisches Portfolio-Management. Zudem setzt er das Thema Omnichannel strategisch für den Bereich Retail um.

Das Unternehmen schloss in 2019 rund 30 % seiner Filialen und verließ die Landesmärkte UK, Dänemark und Schweden. Das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung wurde zum Ende des vergangenen Jahres erfolgreich beendet.

stats