Marc O'Polo: Maximilian Böck wird CEO
Marc O'Polo

Maximilian Böck wird CEO

Marc O’Polo
Dieter Holzer (CEO), Werner Böck (Aufsichtsratsvorsitzender) und Maximilian Böck (künftiger Co-CEO)
Dieter Holzer (CEO), Werner Böck (Aufsichtsratsvorsitzender) und Maximilian Böck (künftiger Co-CEO)

Der Sohn des Mehrheitseigentümers Werner Böck steigt in die Geschäftsführung von Marc O‘Polo ein und soll bis zum Sommer 2021 als neuer CEO aufgebaut werden.

Maximilian Böck steigt mit 1. Juni als Chief Retail Officer (CRO) in die Geschäftsführung von Marc O’Polo ein. Damit wird er künftig alle B2C-Channels inklusive E-Commerce verantworten. Gleichzeitig soll er als Co-CEO das Unternehmen gemeinsam mit dem bisherigen Allein-CEO Dieter Holzer auch strategisch leiten. 12 Monate später, per 1. Juni 2020, soll Maximilian Böck dann alleiniger CEO werden, Holzer wechselt zu diesem Zeitpunkt in den Aufsichtsrat.

Dazu Werner Böck, Hauptaktionär und Aufsichtsratsvorsitzender: »Mit Maximilian haben wir eine Persönlichkeit, welche die langfristige und aktuell erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens im Sinne der Familie auch in der Zukunft sicherstellen kann. Wir werden die Corona-Krise hinter uns lassen und blicken mutig und zuversichtlich in die Zukunft. Wir freuen uns, dass uns Dieter Holzer als Aufsichtsrat auch in Zukunft begleitet.«

Über Maximilian Böck

Nach seinem Master in Business Administration und Auslandsaufenthalten, unter anderem bei KPMG in New York, begann Maximilian Böck seine berufliche Laufbahn im Einkauf bei der Peek & Cloppenburg KG, ehe er 2017 in den Einkauf der Marc O‘Polo Einzelhandels GmbH wechselte. Als Director Retail steuerte der heute 31-Jährige in den letzten beiden Jahren den stationären Einzelhandel der Premium Modern Casual Brand.

Gutes Vorjahr

Das Unternehmen war zuletzt klar im Aufwind: Im Geschäftsjahr 2018/19 (per 31. Mai) wurden die Umsätze um 7,3 % auf 472 Mio. € gesteigert. Das operative Ergebnis wurde sogar mehr als verdoppelt, wobei das Unternehmen keine genauen Zahlen nennt. Es sei das beste Ergebnis seit fünf Jahren gewesen, teilte der Casual-Premium-Anbieter mit.

stats