Hugo Boss: Daniel Grieder wird CEO - aber ers...
Hugo Boss

Daniel Grieder wird CEO - aber erst in einem Jahr

Picturedesk
Daniel Grieder (rechts) mit Ex-Arbeitgeber Tommy Hilfiger und dessen Ehefrau Dee Hilfiger
Daniel Grieder (rechts) mit Ex-Arbeitgeber Tommy Hilfiger und dessen Ehefrau Dee Hilfiger

Der Aufsichtsrat von Hugo Boss hat Daniel Grieder mit Wirkung zum 1. Juni 2021 zum Vorstandsvorsitzenden bestellt. Sein Vertrag läuft vorerst für fünf Jahre.

Grieder tritt damit die Nachfolge von Mark Langer an, der wie angekündigt zum 30. September 2020 aus dem Unternehmen ausscheiden wird. Für die Übergangszeit vom 1. Oktober 2020 bis zum 31. Mai 2021 wird Finanzvorstand Yves Müller zum Sprecher des Vorstandes.

Grieder ist am 2. Juni überraschend als CEO von Tommy Hilfiger abgetreten. Offenbar besteht der Mutterkonzern PVH auf die Einhaltung einer einjährigen Konkurrenzklausel. Offiziell will sich zu den Gründen für die lange Wartezeit bis zum Dienstantritt niemand äußern.

»Wunschkandidat«

Laut Hermann Waldemer, dem Aufsichtsratsvorsitzenden von Hugo Boss, war Grieder »unser Wunschkandidat für den Vorstandsvorsitz«. »Mit seiner internationalen Expertise, seiner charismatischen Persönlichkeit und seiner umfangreichen globalen Erfahrung in Markenführung, Produkt, Vertrieb, Marketing und Digitalisierung ist er die Idealbesetzung. Er bringt alle Voraussetzungen mit, um Hugo Boss zurück zu Umsatz- und Ergebniswachstum zu führen und die Begehrlichkeit unserer Marken für den Endverbraucher zu steigern.«

Über Daniel Grieder

Grieder wiederum lobt Hugo Boss als »großartiges Unternehmen«: »Ich komme in einer spannenden Phase und freue mich sehr darauf, meinen Beitrag zur Weiterentwicklung dieser deutschen Fashion-Ikone zu leisten. Das Unternehmen birgt erhebliches Potenzial. Ich werde alles daransetzen, dieses Potenzial gemeinsam mit meinen Vorstandskollegen und den erfahrenen, hochqualifizierten Mitarbeitern zu heben.«

Der 58-Jährige Schweizer ist seit mehr als 30 Jahren in der Modebranche zuhause, wobei er den überwiegenden Teil in verschiedenen Funktionen für Tommy Hilfiger tätig war. Seit 2014 war er CEO von Tommy Hilfiger Global & PVH Europe »und hat seither maßgeblich zur positiven Umsatz- und Ergebnisentwicklung des Unternehmens beigetragen«, wie sein neuer Arbeitgeber mitteilt. »Mit einem starken Produktfokus hat Grieder bei Tommy Hilfiger die Digitalisierung und weitere Innovationsprojekte vorangetrieben sowie wegweisende Nachhaltigkeitsinitiativen realisiert.«

Nachfolge bei Tommy Hilfiger

Bei Tommy Hilfiger folgte per sofort Martijn Hagman als neuer CEO. Hagman war zuletzt COO und CFO von Tommy Hilfiger sowie COO von PVH Europe. Er ist bereits 12 Jahre im Führungsteam von Tommy Hilfiger.

stats